Tourismus

Ministerpräsident Dr. Markus Söder begeistert von Aschau und Kampenwand

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Ein Überraschungsbesuch der besonderen Art gab es zum Anfang der Karwoche im Tourismusort Aschau i.Chiemgau. Kein geringerer als der neu gewählte bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder machte spontan einen Ausflug auf den Aschauer Hausberg, die Kampenwand. Kurz entschlossen ging es mit der Gondel hoch hinaus zu einem Einkehrschwung in die Sonnenalm. Eine Verbindung zu Aschau i.Chiemgau und die Kampenwand hat Dr. Markus Söder schon von Kindheit an. Als kleiner Junge im Alter von 5 Jahren hat der heutige Ministerpräsident damals eine Woche Urlaub in Aschau i.Chiemgau verbracht und zwar im ehemaligen Gasthof Weissbräu, bei der Familie Huber. Auch dieses Mal war Söder von der Kampenwandseilbahn und dem Tourismusort begeistert und genoss seinen Ausflug. Betriebsleiter Thomas Lachner (vierter von links) und die Mitarbeiter der Kampenwandseilbahn nahmen Dr. Markus Söder gleich in ihre Mitte.

Bericht und Foto: Tourist-Information Aschau/Kampenwandbahn

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.