Corona-Krise

Maskenspende für Seniorenheim Priental

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Eine großzügige Geste in Corona-Zeiten haben nun die Gastronomiebetriebe Kampenwand GmbH aus Aschau i.Chiemgau gesetzt. Juniorchef Werner Heinrichsberger (li.) übergab stellvertretend für seine Familie 1500 FFP2-Masken an das Seniorenheim Priental. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie möchte der Gastronom damit ein positives Zeichen setzen. „Es war unserer Familie ein großes Anliegen, das gemeindeeigene Seniorenheim Priental mit Masken zu unterstützen“, so Werner Heinrichsberger jun.

Heimleiter Wolfgang Rohrmüller (re.) war über die willkommene Spende sehr erfreut.   Nicht nur den Bewohnern und Mitarbeitern werden die Masken zur Verfügung stehen, sondern natürlich auch den Angehörigen, Betreuern sowie den Besuchern der Einrichtung. Dies ist ein schönes Zeichen des Zusammenhalts in aktuell herausfordernden Zeiten.

Bericht und Foto: Herbert Reiter

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!