Leitartikel

Maschinenring bietet Plattform „DasLandHilft“

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Der Maschinenring Rosenheim informiert: Aufgrund der aktuellen Lage kommt es in der Landwirtschaft zu Personalengpässen, da die Grenzen geschlossen wurden und so die osteuropäischen Hilfsarbeiter nicht mehr einreisen dürfen. Bundesweit schätzt man, dass ca. 300.000 Saisonarbeitskräfte fehlen. Gleichzeitig können viele Bürger, die in Gastronomie oder Einzelhandel beschäftigt sind,  derzeit nicht arbeiten. Außerdem haben wir in Rosenheim sehr viele Studenten, die durch den Schulausfall Arbeit suchen und gerne auch die Landwirtschaft unterstützen würden.

Aus diesem Grund haben die Maschinenringe gemeinsam mit dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft eine Plattform programmiert um Arbeitskräfte zu vermitteln. Die Plattform heißt www.daslandhilft.de und bringt Leute, die Hilfe benötigen und welche die Hilfe anbieten, zusammen. Die Helfer gehen dann direkt ein Arbeitsverhältnis (z.B. 450€ oder 70-Tage) mit dem Betrieb ein. Hilfe wird vor allem bei den arbeitsintensiven Sonderkulturen und bei Feldgemüse benötigt. Aber auch bei Arbeiten mit Tieren im Stall.

Hier ein Video dazu: https://www.youtube.com/watch?v=0hljMvlTUnw

Es ist beeindruckend wie hoch die Hilfsbereitschaft der Bevölkerung ist. Die Plattform läuft seit 48 Stunden und es sind bereits 15.000 Inserate eingepflegt worden. Auch im Rosenheimer Raum sind schon einige Inserate, die ihre Hilfe angeboten haben. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön der Rosenheimer Landwirte für die Hilfsbereitschaft.

Wer sich dafür interessiert: www.daslandhilft.de

Infos auch auf www.mr-rosenehim.de

Fragen an: E-Mail: mr-rosenheim@maschinenringe.de

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!