Kirche

Marx an Erstklässler: „Gott ist bei dir. Er begleitet dich“

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Kardinal Reinhard Marx wendet sich zum Schuljahresbeginn per Brief an Kinder, die eingeschult werden – Einen Brief vom Kardinal erhalten die katholischen Kinder im Erzbistum München und Freising, die in diesen Tagen eingeschult werden. Der Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx, schreibt darin: „Als Bischof freut es mich besonders, dass du im Fach ‚Katholische Religionslehre‘, im Religionsunterricht etwas über Gott lernst“. Er führt aus, mit welchen Fragen sich die Kinder gemeinsam im Religionsunterricht beschäftigen und nennt Beispiele aus der Glaubenspraxis, über die die Kinder in der Schule mehr erfahren werden. „Das, was du im Religionsunterricht lernst, soll wie ein Schatz für dich sein“, erläutert Marx. Er versichert den Kindern: „Gott ist bei dir. Er begleitet dich“. Der Kardinal wünscht den Kindern, dass sie Gottes Nähe spüren und erbittet für sie seinen Segen.

Zugleich wendet sich Kardinal Marx an die Eltern der Erstklässler mit einem Schreiben über den Religionsunterricht. Das Interesse der Kinder an Religion sei groß, so Marx. „Im Religionsunterricht können Kinder ihren Fragen nach dem Woher, Wozu und Wohin Raum geben, sie denken über Antworten aus dem Glauben nach, werden vertraut mit der Sprache der Religion, finden Zugang zu Formen gelebten Glaubens und lernen, sich mit Schülern anderer Religionen zu verständigen“, erläutert der Erzbischof von München und Freising. Er ermuntert die Eltern, mit ihren Kindern über die Themen des Religionsunterrichts zu sprechen.

Der Erzbischof wendet sich üblicherweise jedes Jahr mit einem Brief an die Erstklässlerinnen und Erstklässler. Zum Schuljahresende schreibt er den Schulabsolventinnen und -absolventen.

Außerdem werden in diesem Jahr die Schülerinnen und Schüler der Erzbischöflichen Schulen mit einer Videobotschaft im neuen Schuljahr begrüßt. Sandra Krump, Leiterin des Ressorts Bildung im Erzbischöflichen Ordinariat, und Schulseelsorger Domvikar Manfred Maurer sprechen ihnen Mut und Hoffnung zu. Ein beginnendes Schuljahr beinhalte neben der Vorfreude auf Vertrautes auch immer viel Unbekanntes. Schulseelsorger Maurer spendet den Kindern den Segen. Das Video ist ab Montag, 12 Uhr, im Internet unter www.erzbistum-muenchen.de und auf den Social-Media-Kanälen der Erzdiözese München und Freising zu sehen. (glx)

Bericht: Erzbischöfliches Ordinariat
Foto: Hötzelsperger (Fenster des Liebfrauendoms)

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!