Kultur

Marienkonzert des Ludwig Thoma Chores in Seeon

Mit einem umjubelten, beseelten Konzert ließ sich der Ludwig-Thoma-Chor Prien unter der Leitung von Sebastian Weyerer in der Walburgis-Kapelle in Seeon hören. Pfarrer Dr. Lothar Katz meditierte über die Stellung Marias in der Heilsgeschichte Gottes mit anspruchsvollen Gedanken und Überlegungen und versuchte, das Rosenkranzgebet neu zu deuten. Die Interpretation des Liedes “Der güldene Rosenkranz“ durch die Schwarzenstoaner Sängerinnen war allein schon der Besuch des Konzertes  wert.

Hubert Huber an der selbst mitgebrachten Orgel führte behutsam und geschmackvoll in die Chorstücke ein. Klangkultur par excellence ist das Markenzeichen des Ludwig-Thoma-Chores, der soeben sein 15 jähriges Bestehen feiern konnte. Auf dem Programm standen das  6 stimmige Angelus Domini von Franz Biebl, eine Salve Regina und Magnificat von Sebastian Weyerer und das Bogoroditse von Rachmaninov. Beim abschließenden Segne du, Maria konnten sich die Zuhörer noch selbst einbringen.

Lang anhaltender Applaus war der Dank für alle Mitwirkenden und Beteiligten.

Text und Fotos: LTG-Chor

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!