Leitartikel

Maria Lichtmeß-Feier in Prien

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

In traditioneller Weise wird zum Abschluss der kirchlichen Weihnachtszeit am 2. Februar das Fest “Maria Lichtmeß” gefeiert. Auch in der Pfarrgemeinde “Maria Himmelfahrt” in Prien brachten Gläubige Kerzen zur Weihe in die Kirche. Bei der Segnung erinnerte Pfarrer Klaus Hofstetter daran, dass Kerzen Wesentliches zum Vorschein und Ausdruck bringen: “Keruzen drücken aus, dass Jesus das Licht der Welt ist, deswegen ist es gut, wenn man zu gegebenen Zeiten und für sich daheim die Tauf- oder Hochzeitskerze anzündet und sich am an der Kraft des Lichtes erfreut” – so Pfarrer Hofstetter, der alsdann den gemeinschaftlichen Blasiussegen erteilte, dazu sagte der Geistliche: “Vertrauen wir darauf, dass der gemeinschaftliche Segen ebenso wirkt wie der persönliche Segen und sind bedenken wir, dass der Blasius-Segen keine Krankenversicherung ist, sondern eine Versicherung und zwar derzufolge, dass Gott bei uns ist”.

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke von der Maria-Lichtmeß-Feier in Prien mit feierlichem Ein- und Auszug

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!