Gastronomie & Wirtschaft

Maibaumfeier zu 150. Geburtstag von Kronprinz Ruprecht

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

In Leutstetten im Würmtal wird der Maibaum vom Burschenverein nicht am 1. Mai, sondern am 18. Mai aufgestellt, zur Feier des Geburtstags Kronprinz Rupprechts von Bayern, der seit 1933 und dann wieder ab 1945 bevorzugt im dortigen Schloß lebte. Zu seinem 80. Geburtstag am 18. Mai 1949 wie zu seinem 85. Geburtstag 1954 fanden in Leutstetten große Feierlichkeiten statt, in deren Rahmen jeweils ein Maibaum aufgestellt wurde. Der Burschenverein Leutstetten führt diese Tradition alle fünf Jahre bis heute fort. Da sich 2019 der Geburtstag des Kronprinzen zum 150. Mal jährt, gab sein Enkel Prinz Luitpold von Bayern die Anregung, das Fest mit einem Vortrag über das Leben seines Großvaters zu begleiten.

So wurde denn am 18. Mai 2019 in Leutstetten zunächst der über 30 Meter hohe Maibaum aufgestellt, dann die weiß-blaue Fahne zu den Klängen der Bayernhymne aufgezogen. Als Festredner konnte der Biograph des Kronprinzen, Prof. Dr. Dieter Weiß von der LMU München, gewonnen werden. Er betonte, daß Rupprecht von Bayern als Thronprätendent und Feldherr zu den herausragenden Persönlichkeiten Bayerns in der Zeit der Monarchie gehört habe. Er konnte auch in der Republik nach 1918 den Rang als Identifikationsfigur für Bayern behaupten. In der Zeit der Tyrannei ab 1933 wurde er zum Hauptträger der Staatlichkeit Bayerns, obwohl er sich ab 1940 außer Landes aufhalten mußte. Nach 1945, in der Zeit des Freistaates, scharten sich die entschiedenen Föderalisten aus allen politischen Lagern um ihn. Weiß beendete seinen Festvortrag mit der Würdigung des Kronprinzen durch den bedeutenden bayerischen Historiker Max Spindler: : „Konnte er auch nicht als König für Bayern wirken, so hat er dem bayerischen Land und Volk nach 1918, nach 1945, doch einen Dienst erwiesen, wie nur er ihn erweisen konnte: durch seine Person hat er die bayerische Vergangenheit mit ihren Werten über das Jahr 1918 hinweg in die Gegenwart hereingerückt und die Gegenwart lebendig erhalten, als eine Mahnung, dieser Werte immer eingedenk zu bleiben.“

Danach ging das Fest unter dem weiß-blauen Himmel mit Musik und Tanz im Biergarten der Schloßgaststätte unter dem Maibaum weiter. Der Burschenverein will auch 2024 wieder einen Maibaum zum Geburtstag Kronprinz Rupprechts aufstellen.

Bericht: Fritz Lutzenberger, Bayernbund

Foto:  S.K.H. Prinz Luitpold von Bayer, Prof. Weiß, Michael Rattelmüller, Feuerwehrkommandant von Leutstetten

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.