Brauchtum

Maibaum-Reste und Kirtafreuden in Grainbach

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Schlag auf Schlag ging es zu bei den Trachtlern vom GTEV Hochries-Samerberg in Grainbach im Rahmen der heurigen Festlichkeiten zum 125jährigen Jubiläum. Wenige Tage nachdem die Trachtler gemeinsam mit den Feuerwehrlern ihren Maibaum umgelegt und in Stücke gesägt hatten, boten Christian Irger und Vorstand Peter Sattlberger die einzelnen Teile als Schwedenöfen zum Verkauf an. Dessen Erlös kommt der Restaurierung des Maibaum-Gestells zugute. Zugleich gab es eine Kirta-Feier im Garten des Gasthofes Maurer. Hierzu spielte die Kapelle “De Boarische Bris” auf, der Trachtennachwuchs und die Aktiven zeigten Schlag- und Marschplattler sowie Figurentänze und auch die Grainbacher Goaßlschnalzer zeigten sich lautstark. Zu späterer Stunde erhellten nicht nur die Feuer aus den Maibaum-Stämmen, sondern auch die Jubiläumskerze der Trachtler den Veranstaltungsort.

Fotos: Dietmar Scholz – Eindrücke von den Auftritten der Grainbacher Trachtler im Hamper-Biergarten

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!