Die letzte diesjährige Priener Maiandacht, gehalten von den Wortgottesdienstleitern Fritz und Regina Seipel im Pfarrhof an der Mariensäule war bei schönem Wetter gut besucht. Besinnliche Texte, die Begebenheiten und Erfahrungen Marias aufgegriffen haben, regten dazu an, diese ins eigene Leben zu übersetzen und diese Bedeutung zu meditieren. Ein Gesangsensemble mit Sängern der Chorgemeinschaft und der Capella Vocale unter Leitung von Kirchenmusiker Bartholomäus Prankl unterstützte den Inhalt der Texte mit bekannten und beliebten Marienliedern. So entstand eine sehr wohltuende Atmosphäre. Große Beachtung fand auch der besondere Blumenschmuck, angefertigt von Elisabeth Kotter (Greimharting), der die Mariensäule schon den ganzen Mai über ziert.

Bericht: Regina Seipel

Fotos: Thomas Ganter

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!