Allgemein

Luftzwischenfall bei Zeitreise Bayern

Wer kennt nicht den Film “Die Vögel” von Alfred Hitchcock. Ähnlich, aber nicht so dramatisch erging es dem Filmer Klaus Bichlmeier mit seiner Flugdrohne in Bamberg. Was war geschehen?

Das alte Rathaus in Bamberg steht auf einer Insel. Ein aussergewöhliche Ansicht. Mit einer Kameradrohne lassen sich Wasserhindernisse leicht überfliegen. Flug-Kamera raus – Film ab. Doch mit einem Angriff von Tauben  auf die Drohne hat der Kameramann nicht gerechnet. Während das Fluggerät das Rathaus umrundete, wurde ein Schar von Tauben nervös. Sie „parkten” auf dem Dach vom Rathaus. Bichlmeier erzählt über den Zwischenfall: „Plötzlich stieg die Schar überraschend auf. Sie umkreisten meine Drohne und setzten zu einer Tiefspirale an. Ich sah schon ganz entsetzt meine Drohne über dem Wasser abstürzen. Tatsächlich trifft ein  Vogel des Fluggerät. Ich habe nur Federn fliegen sehen. Das Gerät (Wert ca € 1.000,-) taumelte kurz, kann sich jedoch knapp über dem Wasser stabilisieren.“

Bei seinen Filmaufnahmen hat der Autor schon Vieles erlebt. Aber ein „Luftzwischenfall“  ist neu in seiner Erfahrung. „Die Zusammenstoß Aufnahmen aus Sicht der Kamera sind dramatisch“, so Bichlmaier.  Sie werden im Film Zeitreise Bayern gezeigt. Der Autor: „Noch einmal gut gegangen!“.

Text und Foto: Klaus Bichlmaier

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!