Allgemein

“Lebendiges Sachrang”: Kamingespräch mit Dr. Georg Bayerle

Die aktuellen Herausforderungen am Geigelstein und in den Bergsteigerdörfern Sachrang und Schleching standen im Mittelpunkt des Kamingesprächs, das unter dem Motto „Wir sind Bergsteigerdörfer – Was jetzt?“ stand. Zu Gast beim Verein „Lebendiges Sachrang“ war diesmal der BR Journalist Dr. Georg Bayerle.

Rund 50 Zuhörer, darunter Aschaus Bürgermeister Peter Solnar und Monika Schmid und der Schlechinger Bürgermeister Josef Loferer, waren auf Einladung der Vorsitzenden Lilo Trappmann in die vollbesetzte Kaiserblickstubn gekommen, wo Sebastian Pertl, Biobauer aus Sachrang/Innerwald, mit dem Alpinjournalisten über seinen beruflichen Werdegang, seine Faszination für die Alpen und seine Vorstellungen vom  zukunftsfähigen Leben in den beiden Bergsteigerdörfern für die Einheimischen und ihre Gäste sprachen.

Die beiden Dörfer sind weitestgehend ursprünglich geblieben und nicht überlaufen wie viele Ortschaften in den Alpen. Man spüre hier die besondere Energie, die von den Menschen und der sie umgebenden Kulturlandschaft ausgehe. Auf der Grundlage des Alpenplans werde hier Umweltschutz als Heimatschutz gelebt, so der erfahrene Journalist.

Dass Naturschutz und Landwirtschaft sich keinesfalls ausschließen, sondern sich vielmehr ergänzen, habe ihm Josef Loferer früh vermittelt. Direktvermarktung und regionale Versorgungskreisläufe seien wichtig. Die Idee der Bergsteigerdörfer beruht darauf, die Konvention der acht Alpenstaaten konkret umzusetzen. Das Ziel ist, das Kulturerbe zu erhalten und es an die nachfolgenden Generationen weiterzugeben.

Damit sich diese wertvollen Lebensräume zeitgemäß entwickeln können, brauche es staatliche Förderung und eine große Bereitschaft aller zusammenzuarbeiten. Die Mittel, dass sich die Bürger als Gemeinschaft fühlen, müssten gesucht werden. So lasse sich ein Weg finden, der die Dörfer stabil macht und die hohe Lebensqualität für die dort lebenden Menschen und ihre Gäste sichert, ist der renommierte Beobachter überzeugt.

Bericht und Foto: Lilo Trappmann für den Verein Lebendiges Sachrang e. V.

Bildunterschrift: Kamingespräche als Impulsgeber fürs Priental: Sebastian Pertl, BM Peter Solnar, Dr. Georg Bayerle, BM Josef Loferer (von links)

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!