Natur & Umwelt

Langlauf- und Freizeit-Appell vom Samerberg

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Ein Appell von Bürgermeister Georg Huber von der Gemeinde Samerberg aufgrund schwieriger Erfahrungen bei Besuchermengen und Parkplatz-Situationen:

Natürlich erfreut sich dieser Wintersport gerade jetzt bei vielen Freizeitsportlern besonderer Beliebtheit und der Andrang am Wochenende und an sonnigen Tagen ist enorm. Schwierig wird es da natürlich, sobald die ausgewiesen Parkplätze belegt sind und auf Privatstraßen oder Nebenstraßen geparkt wird. Hier wird es vor allem für den Rettungs- und Winterdienst zur Belastungsprobe und schließlich sollte im Notfall schnell Hilfe zur Stelle sein. Deshalb ist ein Parken auf den Wanderparkplätzen, die Einstiegsmöglichkeiten zur Loipe haben, unumgänglich.
Eine aktuelle Übersicht gibt es hieraus im Schneebericht Samerberg auf www.samerberg.de.
Zudem appellieren wir an unsere Besucher bzgl. der Einhaltung der allgemeinen Pandemieregeln und bitten um Rücksichtnahme gegenüber den Ortsansässigen und Grundstücksbesitzern. Nicht jede Wiese und jeder Abhang eignet sich für den Freizeitsport. Um einen überhandnehmenden Andrang zu vermeiden, bitten wir unsere Sportler auch, sich mal zu ungewöhnlichen Zeiten auf die Loipe zu begeben. Der ganz frühe Morgen oder der spätere Nachmittag haben durchaus ungeahnte Reize. Trotzdem sehen wir – besonders in diesen virenbehafteten Zeiten – Sport und Bewegung als positiv, denn Bewegung und frische Luft fördern schließlich unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Bürgermeister Georg Huber: „Wenn die Parkplätze voll sind, dann sind sie voll, mein Appell lautet daher: Seien Sie rücksichtsvoll, parken Sie nicht auf Privatgrundstücken oder einfach nur am Straßenrand, Sie behindern damit im schlimmsten Fall den Rettungsweg. Nehmen Sie Rücksicht auf die einheimische Bevölkerung und respektieren ihre Privatsphäre. Mit einem verständnisvollen, rücksichtsvollen Miteinander tun wir uns alle leichter. Das ist mir ein großes Anliegen!“

Foto: Rainer Nitzsche

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!