Kirche

Lange Nacht der Kirche in Aschau i. Chiemgau

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Pfarrer, Ministranten, Mesner, Kirchenmusikerin, Pfarrgemeinderat und zahlreiche Ehrenamtliche waren im Einsatz um ganz neue Blickwinkel im Aschauer Gotteshaus zu öffnen. Zum ersten Mal wurde am Kirchweihwochenende zur langen Nacht der Kirche in die Katholische Pfarrkirche von Aschau, Darstellung des Herrn, eingeladen. In allen Ecken erklangen verschiedene Klänge von Orgel, Zither, Gitarre und dabei war der ganze Kirchenraum von einer Vielzahl verschiedener Weihrauchdüfte erfüllt. Messgewänder, Monstranz, Wetterkreuz und Kelche konnten als besondere Schätze in der Sakristei aus nächster Nähe bestaunt werden. Bei einer speziellen Kirchenführung in der Pfarrkirche und in der Kreuzkapelle gab es durch das Abendlicht viel Interessantes zu entdecken. Pfarrer Paul Janßen ließ es sich nehmen und öffnete im Pfarrhof sogar seine Privatküche um dort die Gäste willkommen zu heißen und zu verköstigen. Die zahlreichen Besucher waren sich einig, dass gerade die Nacht als Zeit des Innehaltens und des Neuanfangs, die geeignete Tageszeit ist um das Gotteshaus ganz anders und neu zu erleben. Eine gemeinsame Schlussandacht rundete diesen gelungenen Abend ab.

Bericht und Fotos: Herbert Reiter

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.