Allgemein

Landratsamt Rosenheim: Kirchturm nicht einsturzgefährdet

Landratsamt Rosenheim: Kirchturm nicht einsturzgefährdet

Der Kirchturm in Halfing ist nicht einsturzgefährdet. Das hat die Begutachtung des Fachstatikers am Abend ergeben. Die Kirchturmspitze wurde von innen gesichert. Absturzgefahr besteht allerdings bei den Zinnen an den vier Seiten unterhalb der Kirchturmspitze. Um die Gefahr zu beseitigen, werden die vier kleineren Spitzen über Nacht abgetragen. Ein entsprechender Kran für die Arbeiten wurde bereits organisiert. Der bisher gesperrte Bereich im Ortskern von Halfing wurde verkleinert. Aktuell ist nur noch der Bereich zwischen Raiffeisenbank und Feuerwehrhaus gesperrt.

Aufgrund dieser Einschätzung ist auch eine weitere Evakuierung der rund 200 Bewohner der anliegenden Häuser nicht nötig. Bereits im Vorfeld war aus Sicherheitsgründen ein nahegelegenes Hotel mit rund 50 Personen geräumt worden.

Der Krisenstab hat die Einsatzstelle jetzt wieder an die örtliche Feuerwehr übergeben, die den weiteren Einsatz koordinieren wird.

Ein schweres Unwetter mit Starkregen, Hagel und orkanartigem Sturm hatte heute im nordöstlichen Bereich des Landkreises Rosenheim für eine Vielzahl an Einsätzen und Schäden gesorgt. Die Einsatzschwerpunkte lagen in den Gemeinden Halfing, Amerang, Höslwang und Söchtenau. Es liefen Keller voll, Dächer wurden beschädigt und umgefallene Bäume blockierten Straßen.

btr

Landratsamt Rosenheim: 100 Haushalte in Halfing ohne Strom

Rund 100 Haushalte in der stark von dem Unwetter betroffenen Gemeinde Halfing sind derzeit ohne Strom. Da es sich überwiegend um landwirtschaftliche Anwesen handelt, soll nun abgeklärt werden, ob Unterstützung durch Feuerwehr oder technisches Hilfswerk benötigen wird. Die Hilfsorganisationen könnten mit Stromaggregaten helfen.

Im Bereich des Kirchturms in Halfing wurde das Hotel mit rund 50 Personen inzwischen geräumt. Die etwa 200 Bewohner der Wohnhäuser im Sicherheitsradius von 150 Metern um den Kirchturm befinden sich noch in ihren Häusern. Hier will die örtliche Einsatzleitung zunächst die Einschätzung des Fachstatikers abwarten. Dieser ist bereits vor Ort. Aktuell ist ein Hubleiterfahrzeug der Berufsfeuerwehr München auf dem Weg nach Halfing. Der Arm des Hubfahrzeuges kann bis auf rund 50 Meter ausgefahren werden und soll dem Fachstatiker eine möglichst genaue Beurteilung des beschädigten Kirchturms von außen ermöglichen.

Die Abendveranstaltung auf Gut Immling wird heute Abende nicht stattfinden, da der zweite Rettungsweg durch umgestürzte Bäume versperrt ist.

Landratsamt Rosenheim: Vier Einsatzschwerpunkte nach Unwetter

Der Schwerpunkt der Einsätze nach dem schweren Unwetter heute Mittag liegt derzeit in den Gemeinden Halfing, Amerang, Höslwang und Söchtenau. In Halfing wurden durch den orkanartigen Sturm die Dächer mehrerer Gebäude abgedeckt. Auch der Kirchturm wurde stark beschädigt und ist möglicherweise einsturzgefährdet. Ein Statiker ist bereits vor Ort. Ein benachbarter Kindergarten wurde inzwischen evakuiert. Aus diesem Grund wurde die Ortsdurchfahrt gesperrt. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten in ihren Häusern zu bleiben und den Ortskern von Halfing großräumig zu meiden. Außerdem liefen mehrere Keller mit Wasser voll.

Auch in Amerang liefen zahlreiche Keller voll. Sie wurden bereits ausgepumpt. Außerdem war die Straße von Amerang in Richtung Obing kurzzeitig wegen umgefallener Bäume gesperrt. Sie ist bereits wieder passierbar.

In Höslwang wurden die Dächer dreier Wohnhäuser und eines Bauerhofes beschädigt. Die Straße Sonnering – Höslwang ist derzeit gesperrt. Außerdem liegt die Freileitung (Stromleitung) auf einer Länge von etwa 150 Metern am Boden. Ein Vertreter des Energieversorgers wurde bereits angefordert. Auch aus Söchtenau sind zahlreiche Notrufe eingegangen. Genaue Informationen über die Schäden sind hier noch nicht bekannt.

Aufgrund eines lokal begrenzten, aber sehr heftigen Sturmereignisses kann es in diesen Bereichen weiterhin zu umstürzenden Bäumen oder herabfallenden Gebäudeteilen kommen. Vermeiden Sie unter allen Umständen den Aufenthalt im Freien, Autofahrten und Spaziergänge.

Folgen Sie den Anweisungen der Einsatzkräfte vor Ort.

Beitrag: Landratsamt Rosenheim
Foto: stock.adobe.com | trendobjects

Über den Autor

Rainer Nitzsche

Als Webseiten-Entwickler bin ich für die Gestaltung und den technischen Betrieb dieser Plattform verantwortlich und versuche, die Seite ständig aktuell und zeitgemäß zu halten.

Als Reportage-Fotograf möchte ich mit wenigen Bildern wiedergeben, was als geschriebener Text vielleicht Bände füllen würde. Es geht um Ereignisberichte in Bildern. Es gilt, schrittweise und in den richtigen Momenten Entwicklung und Ablauf von Ereignissen festzuhalten, die schließlich in einem Höhepunkt gipfeln. Das bedeutet, meine Fotografien sind sehr oft weniger formell und zeigen den Charakter der Menschen eher in einer pose-freien, authentischen Weise, die nicht inszeniert ist.
Mehr Fotos finden Sie auch auf meiner Webseite unter www.rainernitzsche.de

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!