Allgemein

Landesschülerprecher der Mittelschulen kommt aus der Oberpfalz

Die landesweite Vertretung aller Schülerinnen und Schüler der Mittelschulen übernimmt in diesem Jahr Tim Domeyer von der Grund- und Mittelschule Kemnath. Der Bezirksschülersprecher der Mittelschulen konnte sich auch auf Landesebene durchsetzen und wurde für das Schuljahr 2021/2022 aus 40 bayerischen Bezirksschülersprecherinnen und -sprechern aller weiterführenden Schularten als Landesschülersprecher der Mittelschulen in den Landesschülerrat in Bayern gewählt.

Der Landesschülerrat ist die demokratisch gewählte Vertretung aller Schülerinnen und Schüler und seit August 2008 im Bayerischen Gesetz über das Erziehungs- und Unterrichtswesen verankert. Er besteht aus 6 Mitgliedern und vertritt die Anliegen der Schülerinnen und Schüler von Förder-, Mittel-, Real-, Berufs- und Fachoberschulen, Gymnasien sowie Beruflichen Schulen. Bei grundlegenden, die Schüler betreffenden schulischen Angelegenheiten hat er das Recht, informiert und angehört zu werden, zum Beispiel bei Änderungen des Bayerischen Gesetzes zum Erziehungs- und Unterrichtswesen oder der Schulordnungen. Außerdem kann er Anregungen und Vorschläge der bayerischen Schülerinnen und Schüler an das Kultusministerium richten.

Bericht und Foto: Regierung der Oberpfalz

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!