Brauchtum

Landesausstellung „Die letzten Monarchen“ geht zu Ende – Trachtler-Besuch

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Nur noch bis Sonntag, 16. Januar 2022 (9-18 Uhr) ist die Bayerische Landesausstellung 2021 „Götterdämmerung II – Die letzten Monarchen“ im Haus der Bayerischen Geschichte in seinem Museum am Donaumarkt in Regensburg geöffnet. Die erfolgreiche Ausstellung, die an die 2011 auf Herrenchiemsee durchgeführte Schau „Götterdämmerung: König Ludwig II.“ anknüpfte, erinnert an die Lebenswege der letzten Monarchen vor der Revolution 1918. Kaiserin Elisabeth von Österreich, der bayerische König Ludwig III., Kaiser Wilhelm II. und das russische Zarenpaar – sie alle kämpften um ihren Platz in einer sich rasant veränderten Welt. Am Ende entschieden Weltkrieg und Revolution über ihr Schicksal.

Kurz vor Ende der Ausstellung im Haus der Bayerischen Geschichte stattete eine Abordnung des Bayerischen Trachtenverbandes der Schau einen Besuch ab. Landesvorsitzender Günter Frey, Ehrenvorsitzender Max Bertl und Stellvertreter Erich Tahedl zeigten sich beeindruckt von der technisch raffiniert unterstützten und anschaulichen Präsentation in mehreren Räumen. „Die rasanten damaligen Veränderungen waren eine hohe Herausforderung für die Regierungen und für die Gesellschaft, auch in der heutigen Zeit haben wir enorme Veränderungen, denen wir uns stellen müssen“ – so das Resümee des Trachtler-Trios. Interessant wie die nunmehr zu Ende gehende „Monarchen-Ausstellung“ in Regensburg wird die nächste Bayerische Landesausstellung vom Haus der Bayerischen Geschichte werden. Diese findet vom 25. Mai bis 6. November 2022 unter dem Titel „Typisch Franken?“ in der Orangerie und in St. Gumbertus in Ansbach statt. Nähere Informationen gibt es unter www.hdbg.de.

Fotos: Hötzelsperger – 1. Max Bertl betrachtet eine Büste von König Ludwig II, 2. von links:  Günter Frey, Max Bertl und Erich Tahedl vor einem großen Gemälde von König Ludwig III. 3. Trachtler-Delegation im Eingangsbereich mit dem Bayerischen Löwen.

Weitere Informationen: www.hdbg.de

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!