Tourismus

LAG Mangfalltal-Inntal: neue Fördermittel für die Region!

Die Hoffnung auf weitere LEADER-Mittel hat sich erfüllt: das bayerische Staatsministerium für Landwirtschaft, Ernährung und Forsten (StMELF), das für die LEADER-Förderung zuständig ist hat kürzlich der LAG Mangfalltal-Inntal neue Mittel zugeteilt. Die LAG erhält diese durch die Ende Oktober erreichten so genannten Meilensteine für neue Projekte in der Region, es stehen nun wieder knapp 250.000 € zur Verfügung. Zudem gibt es bayernweit 10 Mio. €, für die LAGen, die ihre aktuell noch vorhandenen Mittel aufgebraucht haben. Zum Zuge kommen dabei Projekte, die bewilligungsreif bei der Förderbehörde am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Rosenheim (AELF) eingereicht werden.

Gute Nachrichten zum Ausklang des Jahres: LAG Mangfalltal-Inntal erreicht so genannten vom zuständigen Landwirtschaftsministerium gesetzte Meilensteine und erhält weitere Fördermittel; Entscheidungsgremium gibt Kinderspielbereiche für die Kletterhalle Basislager zur Förderung frei.

Die Hoffnung auf weitere LEADER-Mittel hat sich erfüllt: das bayerische Staatsministerium für Landwirtschaft, Ernährung und Forsten (StMELF), das für die LEADER-Förderung zuständig ist hat kürzlich der LAG Mangfalltal-Inntal neue Mittel zugeteilt. Die LAG erhält diese durch die Ende Oktober erreichten so ge-nannten Meilensteine für neue Projekte in der Region, es stehen nun wieder knapp 250.000 € zur Verfügung. Zudem gibt es bayernweit 10 Mio. €, für die LAGen, die ihre aktuell noch vorhandenen Mittel aufgebraucht haben. Zum Zuge kommen dabei Projekte, die bewilligungsreif bei der Förderbehörde am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Rosenheim (AELF) einge-reicht werden.

Damit kann die LAG unter dem in der letzten Mitgliederversammlung (wir berichteten) neu gewählten Vorsitzenden, Bad Feilnbachs Bürgermeister Anton Wallner, im letzten Jahr 2020 der Förderperiode noch einmal voll durchstarten – machen Sie mit und sichern sich die Fördermittel für Ihre Projektideen in der Region Mangfalltal-Inntal!

Anträge dafür müssen bis zum Stichtag am 31.12.2020 eingereicht sein, also spätestens um die Sommerpause herum in einer Sitzung dem Entscheidungsgremium der LAG vorgestellt werden. Bearbeitet werden können die Projekte noch bis 31.12.2022 (letzter Tag für die Zahlung der letzten Rechnung).

In der letzten Sitzung Mitte Dezember behandelte das LAG-Entscheidungsgremium eine vom Stützpunkt Inntal e.V. eingereichte Projektidee:

Die in mutiger und aufopferungsvoller ehrenamtlicher Arbeit geplante Kletterhalle ist als Inklusionsbetrieb und –Sportangebot auf dem B&O-Gelände in Bad Aibling angedacht. Um allen Altersgruppen in der Halle etwas zu bieten, möch-ten die Akteure zwei unterschiedliche Kinderspielbereiche integrieren. Für Krippen- und Kindergartenkinder soll für ruhiges Spiel und als Rückzugsecke im ersten OG die Spielewelt Bienenstock entstehen, für Kindergartenkinder und Grundschüler ist im dritten OG für Bewegen und Toben die Villa Wiesengarten geplant.

Bericht: LAG Mangfalltal-Inntal

Foto: Rainer Nitzsche – Blick von der Ratzingerhöhe über das Rosenheimer Land zur Kampenwand

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!