Kultur

“La Finesse” am 25.Oktober im Alten Bad in Unterwössen

Veröffentlicht von Günther Freund
„Magische Reise“ mit dem Streichquartett “La Finesse”: Klassische Musik verbunden mit dem Musikgeschmack unserer Zeit in der Achentalhalle “Altes Bad”, Unterwössen.

Tauchen Sie mit LA FINESSE ein in die magische Welt der Musik, die mehr sagt als tausend Worte. Sie versteht es wie keine andere Sprache, Emotionen hervorzurufen und die Seele zu berühren. Sie ist die Sprache des Herzens. Die Liebe zur Musik zeigt LA FINESSE auch im neuen Konzertprogramm und nimmt das Publikum mit auf eine „Magische Reise“.

Das Repertoire, die Magie, die Musik – alles dazu angetan, zauberhaft zu reisen, nicht nur durch die Welt des Films. Wo endet die Wirklichkeit? Wo beginnt die Fantasie? Diesen Fragen stellt sich das Streichquartett LA FINESSE und versteht es, nicht nur den Zauber der Musik sprechen zu lassen. Beeindruckend sind die Arrangements, einfallsreich die Darbietungen der Streicherinnen. Das Publikum wird immer wieder einbezogen mit Momenten, die Magie zum Leben erwecken.

Klassische Musik auf unnachahmliche Weise mit dem Musikgeschmack unserer Zeit zu verbinden – das ist das musikalische Anliegen des Streichquartetts LA FINESSE. Die vier Virtuosinnen verstehen es, die Geschichte großer Meister auf ihren Instrumenten neu zu erzählen – traditionsbewusst und modern zugleich. Alle musikalischen Interpretationen wurden eigens von und für LA FINESSE arrangiert und verleihen dem Quartett seinen unverwechselbaren Sound.

Kartenvorverkauf durch die Tourist-Informationen Grassau, Übersee, Bergen, Bernau, Marquartstein, Unterwössen, Reit im Winkl, Schleching, Grabenstätt und Traunstein, sowie bei Ticket Scharf und an der Abendkasse.

Sonntag, 25. Oktober 2020, 19:00 Uhr
Eintritt: 25,00EUR
Achentalhalle “Altes Bad”

 

Auch bei Konzerten auf Spendenbasis bitten wir, coronabedingt, um Platzreservierung unter info@sawallisch-stiftung.de, unter Telefon: 08641 / 6998553 oder über unsere Website www.sawallisch-stiftung.de/konzerte.

Bericht und Foto: Wolfgang-Sawallisch-Stiftung

Über den Autor

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!