Freizeit

Kuscheltierregen bei Starbulls-Schlager am 26. Dezember

Zum Kracher am 26. Dezember 2019 um 17:00 Uhr gegen den Deggendorfer SC veranstalten die Starbulls ein „Volle Hütte“-Spiel und kombinieren dies mit dem beliebten „Kuscheltiertag“ – Deggendorf kommt mit einem Sonderzug!

Am 26. Dezember 2019 wird es wieder richtig voll im ROFA-Stadion Rosenheim: In diesem Jahr veranstalten die Starbulls Rosenheim zur Partie gegen den Deggendorfer SC ein sogenanntes „Volle Hütte“-Spiel und versuchen das Rosenheimer Eisstadion ein weiteres Mal „picke packe voll“ zu machen. Als wäre diese spezielle Aktion noch nicht Highlight genug, gibt es zusätzlich noch ein ganz besonderes „Schmankerl“ für alle Zuschauer: Kuscheltiere en masse. Pünktlich zum ersten Starbulls Tor an diesem Abend dürfen Teddys, Elefanten, Kätzchen, Pinguine und alle anderen Kuscheltiere auf die Eisfläche des Rosenheimer Eisstadion geworfen werden. Die Stofftiere werden dann vom Starbulls Nachwuchs aufgesammelt und anschließend an diverse Einrichtungen wie Krankenhäuser, Kindergärten, Waisenhäuser sowie an karitative Einrichtungen in Süd-Ost-Europa gespendet. Die Starbulls Rosenheim hoffen, damit viele Kinder glücklich zu machen und ihnen mit diesem kleinen Geschenk viel Freude und leuchtende Kinderaugen zu bereiten.

Kuscheltiere für glückliche Kinder

„Wir freuen uns auf eine volle Hütte zum Derby gegen Deggendorf! Der „Teddy Bear Toss“ ist besonderes in Nordamerika eine wunderbare Eishockey-Tradition und wir hoffen, dass auch bei uns in Rosenheim viele dieses wunderbare Spektakel unterstützen. Mit dieser Aktion können wir hoffentlich viele Kinder unseren Spendenregionen, denen es besonders in der sonst so fröhlichen Weihnachtszeit nicht so gut geht, glücklich machen!“, sagt Marcus Thaller Vorstand der Starbulls Rosenheim.

Sonderzug aus Deggendorf

Eine packende Stimmung unter den beiden Fanlagern in einem vollen ROFA-Stadion ist dabei ebenfalls garantiert. Zu diesem hochkarätigen Spiel reisen die Fans des Deggendorfer SC mit rund 400 Personen in einem Sonderzug nach Rosenheim. Nach derzeitigem Stand wird der Sonderzug um zirka 15.30 Uhr am Rosenheimer Bahnhof erwartet, ehe es auf dem Fußweg Richtung Stadion geht.

Karten im Vorverkauf sichern

„Auf Grund des zu erwartenden hohen Andrangs an den Abendkassen, empfehlen wir allen Fans sich schon heute über unseren Onlineshop unter https://starbulls.reservix.de/ mit der gewünschten Anzahl an Karten einzudecken. Wir zählen auf unsere überragenden Fans und freuen uns gemeinsam mit unserem Team auf eine volles Rosenheimer Eisstadion, sagt der Vorstand des Starbulls Rosenheim e.V., Marcus Thaller.

Die Tickets zu diesem Highlight am zweiten Weihnachtsfeiertag um 17:00 Uhr sind auch außerhalb des Onlineshops in den üblichen Vorverkaufsstellen, sowie in der Geschäftsstelle der Starbulls erhältlich. Diese ist montags und freitags von 9 Uhr bis 12 Uhr, dienstags und donnerstags von 17 Uhr bis 19 Uhr. Am Spieltag öffnet die Abendkasse um 15:00 Uhr.

Bericht und Fotos: Starbulls Rosenheim

Anhang: Plakat

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!