Kultur

KunstZeit: Priener Kulturerlebnisse to go

Die Premiere der „Priener KunstNacht“ vergangenen Jahres hatte große Resonanz erfahren. Angesichts der derzeitigen Vorsichtsmaßnahmen zur Eindämmung der Virus-Infektion kann diese kulturelle Veranstaltung 2020 nicht wie geplant stattfinden.

Kunst und Kultur sind elementare Bestandteile einer freiheitlichen Gesellschaft, die es gerade in Zeiten wie diesen zu fördern gilt. Das enorme Interesse an der KunstNacht 2019, sowohl bei den beteiligten Partnern vor Ort als auch bei den Besuchern, hat den hohen Stellenwert der Priener Kultur- und Kreativlandschaft bestätigt. Darauf zu verzichten wäre ein großer Verlust an Kontemplation und Inspiration. Daher hat die Prien Marketing GmbH beschlossen 2020 situationsbedingt neue Wege zu gehen und mit der geplanten „KunstZeit“ eine abgeänderte Version umzusetzen.

Hier begegnet dem Betrachter im wahrsten Sinne des Wortes Kunst auf Schritt und Tritt – sei es allein, zu zweit oder mit der Familie beim Flanieren durch das Ortszentrum von Prien am Chiemsee. Unter dem Motto „KunstNacht to go“ wird ab Freitag, 12. Juni bildende Kunst der verschiedensten Gattungen in Priener Schaufenstern, Geschäften und im öffentlichen Raum präsentiert. Rund um die Uhr stehen diverse Plätze der Marktgemeinde im Zeichen der Kunst: Beispielsweise wird der Wendelsteinplatz zu einem mediterranen Kunstgarten. Vielerorts gibt es dauerhaft Skulpturen und Wandmalerei zu bestaunen – Interessierte können an einem Gewinnspiel zum Thema „KunstOrte“ teilnehmen. Der Priener Künstler Mathias Stampfl hat auf acht fotografischen Bildausschnitten spannungsvoll inszenierte Details festgehalten, die es zu entdecken gilt.

Das Faltblatt sowie weitere Informationen sind im Tourismusbüro Prien, Alte Rathausstraße 11 unter Telefon +49 8051 6905-0 oder info@tourismus.prien.de sowie im Internet unter www.tourismus.prien.de erhältlich. Änderungen vorbehalten.

Text: Prien Marketing GmbH

Bildrechte: Andreas Kuhnlein – Skulptur „Kaiser“ des Bildhauers Andreas Kuhnlein

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!