Kultur

Kunstkalender 2020 mit Priener Motiven

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Bereits seit 17 Jahren gibt der pensionierte Priener Arzt Dr. Eckart Steinberger einen Kunstkalender mit eigens gemalten heimatlichen Motiven heraus. Für das Jahr 2020 hat sich der 75jährige Künstler ganz auf Prien und speziell  auf den Westen der Marktgemeinde konzentriert, da dieser Gemeindeteil bisher von der Malerei weitgehend vernachlässigt wurde. Als selbst in Elperting und damit im Priener Westen Wohnender hat Eckart Steinberger bislang bereits das Eichental, viele kleine Weiler und Orte wie Prutdorf, Stupfa, Siegharting, Stetten, Atzing, Elperting, Mupferting, Munzing, St. Salvator, Siggenham, Prien vom Weingarten aus oder den Moar z´Bruck sowie die Alte Rathausstraße auf der Leinwand in schönen Farben festgehalten. Daneben galt die bisherige  Motivauswahl auch den Orten Aiterbach, Breitbrunn, Gollenshausen und Feldwies. Auch St. Florian bei Frasdorf, zu allen Jahreszeiten das Schloss Wildenwart sowie die dortige Schlossstraße (dort lebte Dr. Steinberger viele Jahre) faszinierten den passionierten Maler zudem. Der Kalender 2020 mit den Priener und Chiemgauer Motiven ist ab sofort bei Rieder Druck in Prien, Hallwanger Straße 2, zum Preis von 12 Euro erhältlich (Telefon 08051-1511).

Fotos:  Dr. Eckart Steinberger als aktiver Maler und Kalendermotive

Nähere Informationen:  Dr. Eckart Steinberberg, Telefon 08051-4944, email: dr.steinberger-prien@t-online.de

Nachfolgend: Vita von Dr. Eckart Steinberger

VITA – Eckart Steinberger, 83209 Prien a. Chiemsee.

1944         geboren in München

1983         als Internist und Dialysearzt   in Prien a. Chiemsee

2010         Beendigung der ärztlichen Tätigkeit

Künstlerische Ausbildung

Seit 1996 bei der Gruppe „Äsculap“, Akademie von Faber Castell in Nürnberg, seit 2000 mehrmals jährlich an der Sommerakademie in Hohenaschau, 2000 – 2005 bei Michael Feuchtmeier in Rimsting. Seit 2005 Studium der Ölmalerei bei Mike Keilbach in München. Ölmaldiplom 2008. Seit 2015 mehrmals jährlich Fortbildung an der Akademie für bildende Kunst in Kolbermoor. Weiterbildung u.a. bei den Künstlern Werner Maier, Simon Fletcher, Lambert van Bommel, Lucy Mc Gillis, Ulf Petermann, Edith Thurnherr, Kurt Welther und Franz Feistl.

Mitglied von Artvision e.V. und der Gruppe „die Malsinnigen“ in München. Altstadtring-Fest zu bei 850 Jahre München und Live-Malen bei 1200 Jahre Menzing (Ober- und Untermenzing).

Zahlreiche Malreisen u.a. nach Andalusien, Griechenland, Italien, Mallorca, New York und Teneriffa. Daneben diverse Städte und Landschaften in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Einzel- und Gruppenausstellungen u.a. in Berlin, Dachau,  Forst in der Lausitz, Karls-
ruhe, München und Prien a. Chiemsee.

Seit 2004 jährlich eigener Kunstkalender.

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.