Kultur

Kulturfrühling Prien: Nix für Hasenfüße

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Nach dem „Bairsch Diatonischen Jodel-Wahnsinns“ und der Monaco-Bagage stürzt sich Josef Brustmann in sein Solo-Musik-Kabarett. Mit Witz, Aberwitz, absurder Klugheit, einem halbe Dutzend skurriler Instrumente, betörendem Gesang und Pfeiffen im Walde ist am Donnerstag, 4. Mai, um 20 Uhr im Chiemsee Saal, Alte Rathausstraße 11 zu rechnen. Bei dem diesjährigen „Priener Kulturfrühling“ begibt sich der ausgefuchste Musikkabarettist Josef Brustmann mit schlauen Texten und frechen Liedern durch das wildwüchsige Lebensunterholz. Er findet immer was und zieht dem Leben das Fell über die Ohren, schaut nach, was darunter ist, und macht sich aus dem Balg einen warmen Kragen. Die Kritiker bezeichnen ihn als „ tröstlichen Stern am konfusen Kabaretthimmel“ (SZ). Ein fuchsschlaues Programm für ein schlaues Publikum.

Foto: Josef Brustmann

Kartenvorverkauf im Ticketbüro Prien, Alte Rathausstraße 11 unter Telefon +49 8051 965660 oder ticketservice@tourismus.prien.de. und in allen München Ticket Vorverkaufsstellen, sowie ab einer Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse (2 Euro Aufschlag).

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist und Leiter der Gäste-Information Samerberg bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar