Sport & Freizeit

Krokusse am Heuberg stehen kurz vor der Blüte

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Während die Sonne dem Schnee am Heuberg trotz eisigem und stürmischem Wind am Ostermontag kräftig zusetzte, zeigten sich die weißen und violetten Knospen der wilden Krokusse auf der Daffner Alm bereits in großer Zahl, sodass es bis zur vollen Blüte nicht mehr sehr lange dauern dürfte.
Der Talboden der Euzenau war noch komplett mit Schnee bedeckt. An den sonnenseitigen Hängen zeigten sich hier die Krokusse jedoch bereits in voller Blüte und ein einzelner einsamer Frühlingsenzian reckte sich der Sonne entgegen. An vielen Stellen blühte der Huflattich üppig rechts und links des Weges.
Im Umkreis des Bruchfeldhauses leuchteten an den Hängen die violetten Blütenteppiche der Leberblümchen. Auch Anemonen bzw. Buschwindröschen und Schlüsselblumen blühen hier in großer Zahl, wohingegen die ersten Krokusse bereits am Verblühen sind.

Bericht und Bilder: Dagmar Haitzinger

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

© Copyright Samerberger Nachrichten.