Kultur

Konstantin Wecker und Sarah Straub im Ballhaus Rosenheim

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Zwei Stimmen, zwei Generationen – eine musikalische Liaison, die ohne Umschweife unter die Haut geht und im Herzen bleibt. Für das Konzert von Konstantin Wecker mit Sarah Straub, das am Freitag, 29.Oktober 2021 um 20 Uhr im Ballhaus Rosenheim stattfindet, gilt die 3G Plus Regel.  Das bedeutet, dass Geimpfte, Genesene und Menschen mit einem negativen PCR-Test Zugang zur Veranstaltung haben. Damit verbunden entfällt die Maskenpflicht und das Abstandsgebot im Stucksaal. Außerdem wird es wieder einen Pausenausschank mit alkoholischen und antialkoholischen Getränken geben. Der Einlass in den Saal beginnt bereits um 18.30 Uhr. Kontrolliert wird neben dem Impfpass, Genesenausweis oder PCR Test auch der Personalausweis.

Konstantin Wecker lädt sein Publikum ein, gemeinsam mit ihm auf die über 50 Jahre seines Schaffens zu blicken. Garantiert ist ein kurzweiliger Abend mit langanhaltender Wirkung. Ein Abend voller Poesie und Lyrik, geprägt von der unbändigen Kraft, Lust und Leidenschaft des Künstlers jeden Augenblick ewig zu erleben.
Und das spürt man auch bei Sarah Straub, die das musikalische Herz von Konstantin Wecker vor zwei Jahren mit ihren ganz eigenen Versionen seiner Lieder schnell erobert hatte. Herausgekommen ist die CD „Alles Das Und Mehr“, mit der Sarah Straub nach drei erfolgreichen englischen Alben ganz neue Wege geht. Denn die bayerische Musikerin interpretiert die Songs des bekannten Münchner Liedermachers auf ihre ganz eigene Art – offen, keck und mit charmanter Leichtigkeit.
Karten gibt es noch bei München Ticket www.muenchenticket.de, in Rosenheim beim Ticketcenter in der Stollstraße! Restkarten gibt es noch an der Abendkasse ab 18.30 Uhr im Ballhaus Rosenheim.

Bericht: Ballhaus Rosenheim

Foto: Sarah Traub und Konstantin Wecker von Barbara Weber

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!