Allgemein

Kommunalpolitischer Unterricht im Schloss Brannenburg

„Ich bin wirklich gerne an das Institut Schloss Brannenburg gekommen, um den Schülerinnen und Schülern eine Unterrichtsstunde zu schenken. Aber auch für mich ist das ein Geschenk, mit Schülern im unmittelbaren Dialog treten zu können“, so der CSU-Landtagsabgeordnete Otto Lederer vor seiner Unterrichtsstunde in einer 10. Klasse. Die Aktion fand im Rahmen des Tags der freien Schulen statt.

Der Abgeordnete sieht in der Veranstaltung der freien Schulen unter dem Motto „Tür auf – Kommunalpolitiker schenken eine Unterrichtsstunde“ eine wichtige Gelegenheit, durch Präsenz und Dialog über die ganz besondere Bedeutung der Kommunalpolitik zu informieren und dadurch einen Beitrag gegen Politikverdrossenheit und Radikalisierung zu leisten.

„Durch den direkten Kontakt mit dem örtlichen Politiker“, so Direktor Hans Zuber, „soll das so wichtige und leider immer geringer werdende staatsbürgerliche Interesse der jungen Generation angeregt und jegliche Berührungsängste mit der Politik vor Ort abgebaut werden.“

Für das Institut Schloss Brannenburg sei das ein Anliegen über den Lehrplan hinaus. Direktor Zuber weiter: „Demokratie lebt von Teilnahme – und dazu wollen wir mit dieser Aktion beitragen: Den Politiker zu unseren Schülern vor Ort bringen.“

Bericht und Foto: Abgeordnetenbüro Otto Lederer, MdL Stimmkreis Rosenheim-West

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!