Gastronomie

Königliches Gedenken und Planen auf dem Samerberg

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Am 175. Geburtstag und am Namenstag von Bayerns Märchenkönig Ludwig II trafen sich zwei seiner Anhänger auf dem Samerberg, um auch fortan den wohl bekanntesten bayerischen Monarchen in geistigem Austausch zu huldigen: es waren dies der Münchner Film-Regisseur Klaus Bichlmeier, erst jüngst zu Postkutschen-Aufnahmen für das Projekt „ZeitReise Bayern“ auf dem Samerberg zu Gast und Entenwirt Peter Schrödl von Törwang.  „Das 30jährige Wirte-Jubiläum von Kathi und Peter Schrödl und dessen neue Aktivität „Der Boarische Festlmacher“ haben mich angeregt, den Entenwirt zu besuchen“ – so Klaus Bichlmeier, der sich schon viel mit König Ludwig II. und vor allem mit dessen Tod beschäftigte und sogar einen Film darüber erstellte („Ludwig 2 – Unerhörtes ist geschehen – www.ludwigderfilm.de“). Weiters erklärte der Filmemacher, dass er im Vorjahr zum König-Ludwig-Geburtstag im Englischen Garten eine Feier organisierte, heuer musste diese coronabedingt ausfallen, aber im nächsten Jahr soll es wieder eine solche Feier geben. Dabei einigten sich Filmer und Festlmacher, diese dann am liebsten nahe der Samerberger Aussichtskapelle (mit der dortigen Luitpoldeiche) zu planen.

Foto/s: Hötzelsperger – Der Münchner Filmer Klaus Bichlmeier und der Samerberger Festlmacher Peter Schrödl (re.) sind beide Verehrer von Bayerns König Ludwig II.  oder Kathi und Peter Schrödl mit dem Konterfei von König Ludwig II.

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!