Brauchtum

Klopfersinger Bernau: noch freie Termine für Do 14.12.

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die Kinder- und Jugendgruppe des Trachtenvereins GTEV D`Staffelstoana Bernau lässt den Brauch des Klopfersingens wieder aufleben und kommt auf Wunsch auch bei Ihnen vorbei. Für Donnerstag, den 14.12. sind noch einige Termine verfügbar, die über Mail: sandra.loew001@gmail.com oder telefonisch Tel; 08051/9651126 (ab 19 Uhr) gebucht werden können.

Der Brauch des Klöpfeln/Klopfern kommt von “anklopfen” und reicht bis ins Jahr 1454 zurück. Bei Dämmerung gehen die Kinder und Jugendlichen in kleinen Gruppen von Haus zu Haus und sagen einen Spruch auf, singen ein Lied und bringen Glück- und Segenswünsche in jedes Haus. Die Süßigkeiten und Geldspenden, die die Klopfer erhalten, kommen einem wohltätigen Zweck zugute (Kranken- und Bürgerhilfe Bernau und Aktion Sternstunden). Nach altem Volksglauben sollen die Klopfer Geister vertreiben und eine gute Ernte bringen.

Bericht: Gemeinde Bernau – Themen: Aus Vereinen und Verbänden / Für Familien / Für unsere Senioren  – Archiv-Foto: Hötzelsperger

Redaktion

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!