Brauchtum

„Klingender Chiemsee“ mit fünf Blaskapellen am Sonntag, 24. September

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Ein besonderes Blasmusik-Ereignis  und Blasmusik-Erlebnis ist seit vielen Jahren der Aktionstag „Klingender Chiemsee“, den heuer der Bezirk Inn-Chiemgau vom Musikbund Ober- und Niederbayern am Sonntag, 24. September veranstaltet. An verschiedenen Spielorten beteiligen sich die Musikkapelle Bernau (Frühschoppenkonzert von 12 Uhr bis 13.30 Uhr beim Chiemsee-Park in Felden), die Musikkapelle Vagen, die Musikkapelle Wildenwart, die Blaskapelle Prien und die Eisenbahner-Musikkapelle Rosenheim. Den Auftakt bildet die erste musikalische Chiemseebahn-Fahrt vom Priener Bahnhof nach Stock um 11.15 Uhr mit der Priener Blaskapelle, es folgen weitere Blasmusik-Bahn-Fahrten um 12.15 Uhr, um 13.38 Uhr und um 14.15 Uhr. Standkonzerte in Prien-Stock beim Cafe Luitpold sind ab 11.30 Uhr und ab 12.30 Uhr mit den Blaskapellen von Prien und Vagen. Musikalische Dampferfahrten ab dem Hafen in Prien-Stock beginnen um 12.30 Uhr, 14 Uhr und um 14.30 Uhr. Weitere Standkonzerte auf der Herreninsel (beim Schlosshotel) beginnen um 13 Uhr und um 14.30 Uhr sowie auf der Fraueninsel um 14.45 Uhr (Gasthof Zur Linde) und um 15.15 Uhr (beim Klosterwirt). Die Blasmusikveranstaltungen sind eintrittsfrei (lediglich Chiemsee-Bahn- oder Schifffahrts-Tickets sind erforderlich) und sie finden nur bei günstiger Witterung statt.

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke vom „Klingenden Chiemsee“ der Vorjahre

 

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.