Natur & Umwelt

Kleine Pilzkunde: Der Perlpilz

Sehr häufig in unseren hiesigen Wäldern anzutreffen ist der Perlpilz aus der Gattung der Wustlinge, zu denen auch der Knollenblätterpilz oder der Fliegenpilz gehört. Charakteristisch für die Art ist die rosarote bis rötliche Verfärbung an verletzten Stellen, wodurch sich der Perlpilz von den anderen (auch giftigen) Arten aus seiner Gattung abhebt. Der Perlpilz gilt als guter und beliebter Speisepilz, ist jedoch häufig bereits im jungen Stadium von Maden befallen.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!