Kirche

Klänge der Mahnung und Besinnung

Tristes und regnerisches Wetter zierte dieses Wochenende. Nicht nur die dunkle Wetterstimmung prägte das vergangene Wochenende unsere Region, sondern natürlich das zentrale Thema von Corona. Normalerweise ist der Sonntag für die Gläubigen der auserkorene Tag um einen Gottesdienst zu besuchen und mitzufeiern. Als Zeichen des Glaubens und der Verbundenheit haben gestern am Sonntag um 10 Uhr die katholischen Kirchen vom Erzbistum München und Freising die Glocken läuten lassen. 5 Minuten schwingten so die Klänge, wie hier von der Aschauer Pfarrkirche „Darstellung des Herrn“, über den derzeit schlummernden Ort am Fuße der Kampenwand.

Text und Foto: Herbert Reiter

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!