Freizeit

KJR: Mädchen-Reiterfreizeit in den Pfingstferien

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die Reiterfreizeit nur für Mädchen steht wieder im Veranstaltungsprogramm des Kreisjugendrings Rosenheim. Das Angebot richtet sich an Pferdefans zwischen 12 und 15 Jahren, die Lust haben, vom 12.-17. Juni 2022 ihre Zeit mit Gleichgesinnten zu verbringen und im Landkreis wohnen.

Nach (oder manchmal auch schon vor) dem Frühstück geht es in den Pferdestall. Dort werden die Tiere gefüttert, gestriegelt und Stallarbeiten verrichtet. Geritten wird natürlich auch. Jede Teilnehmerin erhält vormittags eine Reitstunde. Entsprechend ihrer reiterlichen Erfahrung werden die Mädchen in Anfänger- und Fortgeschrittenengruppen eingeteilt. Einsteigerinnen sind daher genauso willkommen wie geübte Reiterinnen. Je nach Können und abhängig vom Wetter gibt es auch einen gemeinsamen Ausritt. Am Nachmittag sind neben weiteren, zusätzlichen Reitstunden auch witzige Bastel- und Freizeitaktionen wie beispielsweise eine Modenschau für Reiterin und Pferd geplant.

Zum richtigen Gruppenerlebnis gehören selbstverständlich auch das gemeinsame Essen und die Übernachtung auf dem Heuboden – direkt über dem Pferdestall. Dieses einmalige Ferienerlebnis findet im „Zentrum für Reiten-Therapie-Voltigieren-Selbsterfahrung“ (RVTS) in Aßling statt. Die Kosten für die Betreuung, den Reitunterricht, die Übernachtung und die Verpflegung betragen 315,- Euro. (Sollte es aufgrund der Corona-Situation nicht möglich sein, Übernachtungen anzubieten, findet die Freizeit als fünf Tagesveranstaltungen statt und der Preis reduziert sich auf 265,- €.)

Weitere Informationen wie der Link zur Online-Anmeldung gibt es unter www.kjr-rosenheim.de (unter Aktuelles / Reiterfreizeit) oder telefonisch beim Kreisjugendring Rosenheim unter 08031/2334960. Anmeldungen sind ab sofort online möglich!

Bericht und Foto: Kreisjugendring Rosenheim

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!