Gastronomie & Wirtschaft

Kinderprogramm auf dem Priener Christkindlmarkt

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Bei einem Bummel über den Priener Christkindlmarkt gibt es für Kinder viel zu entdecken. In diesem Jahr hält die PriMa wieder ein besonderes Programm für die kleinen Besucher parat. In der „Priener Kinderoase“ krempeln die Kleinen die Ärmel hoch, wenn sie am Freitag, 1. Dezember, von 14 bis 16 Uhr, den Bauwagen in eine Weihnachtsbackstube verwandeln. Gemeinsam mit der Bäckerei Müller werden Lebkuchen-Nikoläuse, -Bäume und -Sterne verziert (geeignet für Kinder ab fünf Jahren). Bei Liedern und Geschichten zur Weihnachtszeit mit Birgit Urban sind die kleinsten Marktbesucher ab drei Jahre an allen vier Freitagen von jeweils 17 bis 19 Uhr gut aufgehoben. An allen vier Samstagen, von 14 bis 16 Uhr, wird für Bastlerinnen und Bastler ab vier Jahren Weihnachtliches mit Melanie und Robert angeboten. Am Samstag, 16. Dezember veranstaltet die Bücherei Prien von 17 bis 19 Uhr unter dem Motto „Engerl“ eine Bastelei für die Marktbesucher ab vier Jahren. An den ersten drei Adventssonntagen, jeweils von 14 bis 16 Uhr, warten kreative Malaktionen mit Gudrun Kohout auf die kleinen Künstler ab fünf Jahren, bei denen sie ihrer Phantasie freien Lauf lassen können. Kinder, ebenfalls ab fünf Jahren, können am Freitag, 8. und 15. Dezember, jeweils von 14 bis 16 Uhr, gemeinsam mit Wildnispädagogen Matthias Neeb und Elena Groß Traumfänger basteln. Einer indianischen Legende nach sollen die Träume durch das Netz des Traumfängers fliegen. Die bösen Träume verfangen sich im Netz, somit kommen nur die guten Träume durch. „Entspannt, fit und gestärkt – nicht nur in der staaden Zeit“ werden die kleinen Teilnehmer ab fünf Jahren von der Entschleunigungs- und Motivationstrainerin Petra Knickenberg bei der Bauwagenveranstaltung am Sonntag, 17. Dezember, von 17 bis 18.30 Uhr. Am Donnerstag, 21. Dezember, können Kinder jeden Alters von 14 bis 16 Uhr gemeinsam mit Sophia Gricks filzen. Anmeldungen sind nicht erforderlich. Vor Ort ist jeweils ein Unkostenbeitrag zu entrichten.

Warm eingepackt können sich Familien mit Kindern samstags und sonntags von 16 bis 19 Uhr auf eine weihnachtliche Rundfahrt mit Pferdekutschen durch den Ort begeben. Abfahrt ist in der Höhenbergstraße beim Heimatmuseum. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Fahrtkosten werden direkt beim Kutscher bezahlt. Zur Stärkung nach so viel Aufregung dient eine süße oder herzhafte Leckerei an einen der Stände des Priener Christkindlmarktes – ein Becher Kinderpunsch wärmt die kleinen Finger bevor es auf den Heimweg geht.

Alle Informationen sowie das Programm findet man unter www.priener-christkindlmarkt.de

Foto: Prien Marketing GmbH – Tanja Ghirardini

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.