Kultur

Kindergeburtstag im Ausstellungszentrum Lokschuppen

Paul aus Aschau im Chiemgau wollte seinen Geburtstag ganz cool feiern. Nicht mit Fußball, Party oder Kinderspielen, sondern mal ganz anders: Gemeinsam mit seinen Freunden, mit spannenden Geschichten und viel Spaß beim Basteln und Malen. Die Lösung fand sein Vater Stephan. Er buchte einen Kindergeburtstag zur Ausstellung „SAURIER – Giganten der Meere“ im Lokschuppen Rosenheim. „Es ist ein attraktives Angebot, eine schöne Ausstellung, und diese Geburtstagsfeier ist wetterunabhängig“, so Stephan Nicolai. „Und wie wir gesehen haben, waren die Kinder begeistert davon.“

Paul und seine Freunde David, Philipp, Lukas, Helena und Sina lernten zuerst bei einer Führung durch die Ausstellung die Stars der Urzeit kennen. Egal ob der gefräßige Tylosaurus, der bunte Spinosaurus oder der furchterregende Liopleurodon – besonders die großen, exklusiv für den Lokschuppen angefertigten Sauriermodelle beeindruckten die Drittklässler sehr. „Die großen Meeressaurier sind einfach toll. Auch das riesige Aquarium hat uns sehr gut gefallen.“ Über eine Stunde lang gingen die Buben und Mädchen auf Tuchfühlung mit den Meeressauriern. Und erfuhren spannende Geschichten – vom schnellsten „Ferrari“ unter den Sauriern bis hin zum Meteoriteneinschlag auf der Erde, der die Tiere einst ausrottete. Danach ging es zum Workshop. Bei Kuchen, Limo und Süßigkeiten war kreatives Basteln angesagt. Paul hatte sich den Workshop „Fossilien gießen“ ausgesucht. Ein echtes Highlight für Urzeitfreunde. Natürlich geht es nicht um „echte“ Fossilien, sondern um Abgüsse. Das Geburtstagskind und seine Gäste gossen einen Ammoniten aus Modelliermasse. Danach bemalten sie ihre Werke und gestalteten ihre eigenen Anhänger daraus. Helena und Sina machte das am meisten Spaß – sie ließen sich am längsten Zeit für ihre bunten Ammoniten.

„Das ist eine schöne und lustige Feier“, freuten sich die Mädchen. Kindergeburtstage im Lokschuppen werden immer beliebter. „Wir legen viel Wert auf eine altersgerechte Führung und abwechslungsreiche Workshops“, so der Leiter des Ausstellungszentrums Peter Miesbeck. „Bei den Führungen wird die Welt der Meeressaurier in einer kindgemäßen Sprache erklärt. Wir greifen spannende Highlights heraus und achten darauf, dass wir die Geduld unserer jungen Besucher nicht überstrapazieren.“

Vier verschiedene Workshops stehen zur Auswahl. Je nach Alter können die Kinder bunte Pappsaurier basteln, farbenfrohe Sportbeutel mit Sauriermotiven bedrucken, Ammoniten gießen oder sich in einer Forscherwerkstatt als Paläontologen betätigen.

Wichtig: Eine frühzeitige Buchung ist erforderlich. Bei der Führung besteht ab dem vollendeten 6. Lebensjahr Maskenpflicht, beim Workshop nicht. Auf die Einhaltung von Abstand und Hygieneregeln wird geachtet. Weitere Infos und Buchungsmöglichkeiten gibt es telefonisch unter der Nummer 08031/ 365 9036 oder im Internet unter www.lokschuppen.de.

Bericht und Fotos: Lokschuppen Rosenheim

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!