Allgemein

Aktionsprogramm: Kinder erlernen spielend Alltagskompetenzen

Mit einem landesweiten Aktionsprogramm sollen die Kinder in Bayerns Kindertagesstätten spielerisch Alltagskompetenzen erlernen. Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber gab am Freitag im Katholischen Kindergarten St. Bruder Klaus den offiziellen Startschuss für das Kita-Aktionsprogramm „Alles in Ordnung“, das dort bereits seit März 2021 durchgeführt wird. „Unser Ziel ist es, dass die Kinder spielerisch einfache Tätigkeiten im Haushalt erlernen, die sie dann gleich in der Kita und zu Hause anwenden können. Damit wollen wir die Selbständigkeit, aber auch das Selbst- und Verantwortungsbewusstsein fördern. Es ist wunderschön zu sehen, mit welchem ‚Wir-Gefühl‘ die Kinder an die Aufgaben herangehen. Ganz emsig haben sie mir gezeigt, wie sie ein T-Shirt – ordentlich zusammengelegt – im Turnbeutel verstauen oder eine Zimmerpflanze richtig pflegen“, sagte die Ministerin.

Die Zeiten, in denen Kinder außerhalb der Familie in Einrichtungen der Kindertagesbetreuung betreut werden, nehmen immer mehr zu. Damit wächst die Bedeutung dieser Einrichtungen als Lernort. Daher sei es besonders wichtig, sie dabei zu unterstützen, hauswirtschaftliches Handeln für Kinder mit Spiel und Spaß erlebbar zu machen. „Die Vermittlung hauswirtschaftlicher Alltagskompetenzen bei Mädchen und Jungen liegt mir sehr am Herzen. Es ist wichtig, dass unsere Kleinsten von Anfang an lernen, Nahrungsmittel und Dinge des Alltags wert zu schätzen und achtsam zu behandeln. Auch frühzeitig die Idee von Nachhaltigkeit zu vermitteln ist uns wichtig“, so die Ministerin.

Das Kita-Aktionsprogramm „Alles in Ordnung“ wurde vom Kompetenzzentrum Hauswirtschaft in Triesdorf entwickelt. Fortbildungen des Kita-Personals, ein dicker Ordner mit Unterlagen und praxisgerechten Anleitungen und Materialien sind neben dem eigens komponierten Lied „Alles in Ordnung“ Teil des Programms. Interessierte Einrichtungen können sich direkt beim Kompetenzzentrum unter www.stmelf.bayern.de/allesinordnung informieren.

Bericht: Landwirtschaftsministerium

Foto: Hötzelsperger

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!