Sport & Freizeit

Keine  Gruppenbildungen an den beliebtesten Strand-Promenaden am Chiemsee

Günther Freund
Veröffentlicht von Günther Freund

Impressionen vom Chiemsee: kaum Betrieb an den Chiemsee-Promenaden in Prien, Bernau oder Feldwies.

In Bayern hat  die Staatsregierung weitreichende Ausgangsbeschränkungen verhängt,  die Bewohner dürfen ab Mitternacht  nur noch in wenigen Fällen aus dem Haus. Von der Sperre ausgenommen sind der Weg zur Arbeit, zum Einkaufen oder auch zu einem Arzt. Erlaubt sind auch Spaziergänge, Joggen oder Radfahren allein oder mit Familienmitgliedern, aber keine Gruppenbildung in der Öffentlichkeit.

Das ist nun der Preis dafür, daß viele Unvernünftige dem Appell der Kanzlerin nicht gefolgt sind und sogar zu Corona-Parties zusammengekommen sind. Ab morgen ist es fast so wie in Frankreich, wo seit Mittwoch schon eine streng überwachte Ausgangssperre gilt. Wäre eigentlich nicht notwendig gewesen, wenn die Leute den Appell „Abstand halten“ so gut befolgt hätten, wie z.B. am Freitagnachmittag an sonst überaus belebten Plätzen am Chiemsee, wie die aktuellen Fotos zeigen.
Fotos: Günther Freund

Über den Autor

Günther Freund

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!