Kultur

Kasperl kommt am 18. September nach Aschau

Der Kasperl kommt am 18. September wieder als Open Air-Format nach Aschau im Chiemgau. “Kasperl, Mucki & der Gummibärchenzauber” heißt das Stück, das der frühere Radiomoderator Stephan Mikat wieder selbst geschrieben hat.

Seit Ende des Lockdown ist er mit seinem mobilen, von der Bundesregierung geförderten Bühnenanhänger wieder unterwegs. “Ich bin sehr froh, dass ich bereits Anfang des Jahres entschieden habe, ausschließlich auf Open-Air-Vorstellungen zu setzen. Hier können wir einfach die notwendigen Hygiene- und Abstandsregeln besser umsetzen.” so Mikat.

Gleichzeitig ist nach der geltenden Meinung im Freien die Ansteckungsgefahr wesentlich geringer. Deshalb gibt es bei den Open-Air-Vorstellungen gemäß der 14. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung keine Maskenpflicht im Aschauer Kurpark und auch keine GGG-Nachweispflicht.

Tickets vor das Kasperl-Open-Air am Samstag, 18. September (Vorstellungsbegin ist 16 Uhr) gibt es bis etwa 48 Stunden vor Vorstellungsbeginn für Kinder ermäßigt (5 €) im Vorverkauf oder für 7 € an der Tageskasse.

“Weil ich immer wieder gefragt werde: Wenn es regnet, nutzen wir die Überdachung im Kurpark”, so der Oberkasperl. “Wir spielen bei (fast) jedem Wetter, dank der Hilfe von #neustartkultur gehört zu unserem mobilen Bühnenanhänger aber auch eine Zeltüberdachung, die einen gewissen Schutz bietet.”

In Planung sind übrigens schon die Open-Air-Weihnachtsvorstellungen am 24. Dezember in Prien und am 26. Dezember in Aschau im Chiemgau.

Text und Foto: Stephan Mikat

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!