Kirche

Kardinal Marx würdigt verstorbenen Georg Ratzinger

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Zum Tod von Prälat Georg Ratzinger erklärt der Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx:

„Als Erzbischof seines Heimatbistums fühle ich mich dem verstorbenen Georg Ratzinger  und auch seinem Bruder, die 1951 im Dom zu Freising geweiht wurden, sehr verbunden. In dieser Situation fühle ich mich besonders dem Papst emeritus nahe, der seinen Bruder verloren hat. Mit seinem Besuch in Regensburg hat er ein Zeichen echter christlicher Nächstenliebe gesetzt.
Prälat Georg Ratzinger hat den größten Teil seins priesterlichen Lebens in Regensburg verbracht. Besonders hat er die Kirchenmusik als Ausdruck des Gotteslobs gepflegt und vorangebracht.Die Verbindung zu seinem Heimatbistum war ihm immer sehr wichtig. Im Erzbistum München und Freising sind wir mit dem Verstorbenen und auch mit dem emeritierten Papst besonders verbunden.“ (kel)

Bericht: Erzbischöfliches Ordinariat

Fotos: Hötzelsperger – 2002: Besuch der Brüder Georg und Joseph Ratzinger im Priesterseminar Traunstein bei dessen damaligen Leiter Thomas Frauenlob  – 2015: beim 88. Geburtstag von Papst emer. Joseph Ratzinger bei einem Empfang für die Bayerischen Gebirgsschützen

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!