Kirche

Kardinal Marx trifft Erzbischof aus Mossul

Kardinal Reinhard Marx hat am Mittwoch, 24. Juli, den Erzbischof von Mossul, Boutros Moshe, in München getroffen. Gegenstand des Gesprächs war unter anderem die Lage der Christen in der Gegend um Mossul im Norden Iraks. Viele der vom so genannten „Islamischen Staat“ vertriebenen Christen sind mittlerweile wieder in die Ninive-Ebene, das traditionelle Siedlungsgebiet der Christen im Norden Iraks, zurückgekehrt. Unterstützt wurden sie dabei auch von den katholischen Hilfswerken Caritas international, Missio Aachen, Missio München und dem Kindermissionswerk „Die Sternsinger“.

Bericht: Erzbischöfliches Ordinariat – Foto: „EOM/Chwalczyk“.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!