Kirche

Kapellen-Kleinod mit Mutter-Gottes-Kronen-Nest  

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Ein sakrales Kleinod findet sich im Aschauer Ortsteil Engerndorf  entlang des Aschauer Kapellenweges. Dort fügt sich die 1988 von der Familie Maria und Wolfgang Fischer errichtete Marienkapelle harmonisch in das ländliche Landschaftsbild ein. Die Kapelle nahe dem Flüsschen Prien ist ein beliebter Rastplatz von Wanderern und Radfahrern, um geistig einzukehren und um insgesamt zu entschleunigen. Aufmerksamen Betrachtern fällt im Innern der Kapelle etwas Besonderes auf, nämlich das Kronen-Nest. Auf dem Haupt der Mutter Gottes hat sich nämlich im Wonnemonat Mai eine Amsel in fleißiger und feiner Schnabelarbeit ein Nest geschaffen.

Fotos: Hötzelsperger

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!