Land- & Forstwirtschaft

Kaniber in Akademie Ländlicher Raum berufen

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die für die Entwicklung des ländlichen Raums in Bayern zuständige Agrarministerin Michaela Kaniber ist jetzt auch Mitglied der Bayerischen Akademie Ländlicher Raum. Die Ministerin wurde am Mittwoch von Präsident, Prof. Dr. Manfred Miosga, Ehrenpräsident Prof. Dr. Holger Magel und Geschäftsführer Matthias Simon in das rund 300-köpfige Gremium berufen und aufgenommen. „Die Akademie ist ein wichtiger Impulsgeber für die Stärkung unserer ländlichen Gebiete in Bayern. Es freut mich, Mitglied dieser Denk- und Zukunftswerkstatt zu sein“, sagte Kaniber bei der Urkundenübergabe in München.

Seit über 30 Jahren leistet die Bayerische Akademie Ländlicher Raum wertvolle Dienste bei der Erhaltung und Entwicklung der ländlichen Regionen in Bayern als vitale Lebens- und Wirtschaftsräume. Zu den Akademieaufgaben gehören die Förderung von Untersuchungen, Erkenntnissen und Informationen über den ländlichen Raum. Ziel ist die Lebens- und Arbeitsgrundlagen in den ländlichen Gebieten zu verbessern. Dazu findet ein regelmäßiger Erfahrungs- und Informationsaustausch von Politikern und Fachleuten statt. „Der enge Austausch mit Wissenschaftlern und Fachleuten ist wichtig, um in Bayern einen attraktiven, lebendigen und lebenswerten ländlichen Raum zu fördern“, sagte Kaniber.

Bericht: Bayer. Landwirtschaftsministerium

Foto: Judith Schmidhuber –  Ministerin mit Akademiepräsident, Prof. Dr. Manfred Miosga (l.) und Ehrenpräsident Prof. Dr. Holger Magel.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!