Kultur

Kabarett in Greimharting – II

Veröffentlicht von Toni Hötzelsperger

„Zeitlang“ heißt das Bühnenprogramm der beiden Wirtshausmusikanten Tom und Basti, die mit Gitarre, Ziach und bestem Gespür für die hellen und dunkeln Winkeln des dörflichen Lebens ins beschauliche Greimharting gekommen waren. Die beiden Musiker und Kabarettisten freuten sich über das sehr gut besuchte Festzelt und hatten ein Programm dabei, bei dem den gut 450 Besuchern eins auf keinen Fall wurde, „zeitlang“.

Langweilig war es definitiv nicht, zumal die beiden es gekonnt verstanden ihr Publikum mit einzubinden. Aus dem Ort Mauth im „Bayerischen Wald“ stammend hatten sie nicht nur neue Lieder mitgebracht, sondern bewiesen auch spontane Schlagfertigkeit. In ihren Liedern und dem Programm beleuchteten sie hintersinnig, boshaft, aber auch nachdenklich und vor allem nachsichtig, dass oft nicht leichte Zusammenleben von Dorflern und neu zugezogenen Städtern. Deren Suche nach Idylle schramme oft an der Realität des Lebens und Arbeitens auf dem Land vorbei. Wer mit dem schweren Geländewagen und den E-Bikes im Gebäck anreise, brauche sich nicht wundern, wenn in „Mauth abends der Strom schwach wird“. „Da laden sie dann alle“, witzelten die beiden und nahmen auch die übertriebenen Versuche der geballten Integration aufs die Schippe. „Torben-Marcel war dann nach ein paar Wochen in 42 Vereinen. Integriert war er aber trotzdem nicht“ und Bürgermeister habe er auch nicht werden wollen. Nach der Gründung eines „Damen-Gesangs Vereins“ im Festzelt stimmten die neuen Chormitglieder in den Refrain eines Liedes ein, dass Vereinsmeierei auf den Punkt brachte. Vor der aber auch Frauen nicht gefeit seien, so die Schlussstrophe. Die Begrüßung hatte der Erste Schützenmeister Martin Wimmer von den Greimhartinger Hubertusschützen übernommen, der der Feuerwehr dankte, dass die Kooperation so gut geklappt habe und dass sie immer vor Ort im Einsatz seien.

Bericht und Bilder: Alexandra Dachs

 

Redaktion

Toni Hötzelsperger

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!