Kultur

k1-Traunreut: “Pünktchen und Anton” am 4. Mai

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Als Erich Kästner 1931 den ersten realistischen Großstadtroman für Kinder schreibt – Pünktchen und Anton, ist Weltwirtschaftskrise. Seine Inhalte sind aber alles andere als „von gestern“. Das Landestheater Tübingen bearbeitete den Stoff in einer kindgerechten Inszenierung für Kinder ab 4 Jahren, die am Samstag, 4. Mai um 14.30 Uhr auf der großen k1-Bühne zu erleben ist.

„Wir haben eine Fabrik und ein Auto und einen Chauffeur und ein Dienstmädchen und ein Kinderfräulein, und meine Mutter kauft sich ein Kleid für 350 Mark. Und der Anton kann sich nicht mal ein Viertelpfund Leberwurst kaufen. Woran liegt das eigentlich?“, will Luise, genannt Pünktchen wissen. Obwohl ihr Leben unterschiedlicher nicht sein könnte, sind Pünktchen und Anton unzertrennliche Freunde. Sie wohnt in einer Villa, hat schwerreiche Eltern, die ihr jeden Wunsch erfüllen können, aber nie Zeit für sie haben. Er lebt in bitterer Armut allein mit seiner kranken Mutter in einem winzigen Zimmer. Nachts geht er arbeiten und tagsüber fallen ihm in der Schule die Augen zu. Pünktchen arbeitet auch. Nicht für sich selbst, das hat sie ja nicht nötig, sondern um ihrem Kindermädchen, das vom fiesen Verlobten erpresst wird, zu helfen. Doch Pünktchens Abstecher bleiben nicht lange geheim und die beiden ungleichen Freunde müssen all ihren Mut zusammennehmen, als ein waschechtes Verbrechen Pünktchens Elternhaus bedroht. Kästners Roman erzählt, höchst aktuell, von Wohlstandsverwahrlosung und prekären Lebensverhältnissen, von Arm und Reich und einer großen Freundschaft, die sich über gesellschaftliche Unterschiede hinwegsetzt.

Karten gibt‘s bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, der k1-Tickethotline (Montag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr) unter Tel. +49 8669 857-444, unter www.k1-traunreut.de sowie an der Tages- / Abendkasse.

Text: k1-Traunreut – Foto: Landestheater Tübingen – Bildunterschrift: Das Landestheater Tübingen zeigt Kästners Kinderroman „Pünktchen und Anton“ als Kindertheater.

Redaktion

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!