Kultur

k1 Traunreut: Die Geschichte der Melusine am 11. Juli

Am Sonntag, den 11. Juli um 19 Uhr wird im k1-Studio „Leseglück“ zu „Erzählglück“: Odile Neri Kaiser erzählt in musikalischer Begleitung der Barockcellistin Hélène Godefroy die Geschichte von „Mélusine la Fée“. Die märchenhafte Romanze zwischen einer Fee, die sich in eine Frau verwandelt hat, und dem verzweifelten jungen Ritter Raymondin, erzählt eine Geschichte des ewig Liebenden, der von der Unendlichkeit träumt und mit den Botschafter(innen) der immateriellen Welt eine Allianz schließen möchte. Ausgehend von der im XIV. Jahrhundert von Jean d’Arras geschriebenen Chronik, erzählt Odile Néri-Kaiser die Geschichte der Fee aus dem Poitou im Rahmen des Literaturfests Leseglück neu: es geht dabei nicht nur um die Geschichte des ewig Liebenden, der mit der Botschafterin der immateriellen Welt eine Allianz schließt und sie doch verrät, es ist zugleich ein Lob an die Natur, an die Frauen, an die Kraft der Intuition und der Liebe. Das Werk wird frei erzählt in der Tradition der Erzählkunst, musikalisch begleitet von Hélène Godefroy. Das Publikum wird in lebendiger Erzählkunst in eine Welt des Zaubers und der Fantasie entführt.

Karten gibt‘s bei der k1-Tickethotline (Dienstag bis Freitag von 10 bis 15 Uhr) unter Tel. +49 8669 857-444, unter www.k1-traunreut.de sowie an der Tages- / Abendkasse.

Text: k1 Traunreut – Bildrechte: Sabine Schreiber

Bildtext: Lebendige Erzählkunst, Zauber und Fantasie: am 11. Juli erzählt Odile Neri Kaiser erzählt in musikalischer Begleitung die Geschichte von „Mélusine la Fée“

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!