Freizeit

Junioren-Jubel bei den Starbulls Rosenheim

Sowohl die U20-Junioren, als auch die U17-Jugend der Starbulls Rosenheim feierten mit jeweils zwei Siegen ein 6-Punkte-Wochenende. Die Schüler mussten beim Auswärtswochenende in Freiburg und Schwenningen zwei Niederlagen hinnehmen. Mit einem Sieg in Deggendorf sind die Knaben erfolgreich in die U13-Meisterrunde gestartet. Das Kleinschüler-Team erreichte mit einem Sieg, einem Remis und einer Niederlage beim fünften Pflichtturnier den zweiten Platz. Die jüngsten Starbulls im Spielbetrieb der U9-Kleinstschüler zeigten bei ihrem dritten Pflichtturnier der laufenden Saison in Bad Aibling erneut viel Engagement und ansprechende Leistungen.

Junioren siegen zu Hause und auswärts gegen Füssen

Die Junioren der Starbulls Rosenheim feierten mit den beiden Siegen gegen den EV Füssen ein erfolgreiches 6-Punkte-Wochenende. Beim überdeutlichen 15:0 Heimsieg am Samstag spielten die Junioren trotz des Vorsprungs über die gesamte Spielzeit konsequent und kompakt. Bereits nach dem Anfangsdrittel lag die U20 mit 5:0 in Führung, baute diese im Mitteldrittel auf 12:0 weiter aus und legte im Schlussdrittel nochmal drei Treffer zum Endstand nach. Beim direkten Rückspiel am Sonntag im Bundesleistungszentrum in Füssen siegte das Team um Trainer Rick Boehm erneut verdient mit 3:0. Nach einem torlosen ersten Drittel gingen die Starbulls dann im Mittelabschnitt mit 2:0 in Führung und entschieden die Partie dann endgültig mit einem Treffer ins zu Gunsten eines sechsten Feldspielers verwaiste Füssener Tor sieben Sekunden vor dem Ende. Trainer Rick Boehm freute sich über die gute Abwehrleistung und die beiden Siege: „Die Mannschaft hat ein sehr gutes Wochenende gespielt und verdient zwei Siege geholt. Am Samstag ist das Ergebnis zu hoch ausgefallen, wir haben aber trotzdem über 60 Minuten kompakt und gut gespielt. Das Spiel am Sonntag war dann natürlich schwieriger. Wir haben es aber trotzdem geschafft, die Partie für uns zu entscheiden. Sehr positiv war auch die Abwehrleistung und dass wir kein Gegentor hinnehmen mussten. Wir sind mit den Ergebnissen und den sechs Punkten sehr zufrieden,“ so Boehm.

Die Spiele der Junioren im Detail

30.11.19 – Starbulls Rosenheim – EV Füssen 15:0 (5:0/7:0/3:0)

  • Tore: 03:51 1:0 Lode (Bosecker), 11:23 2:0 Geischeimer (Stelzmann, Spies) (SH1), 16:33 3:0 Dietrich (Krumpe) (PP1), 16:51 4:0 Schumann (Hoose), 18:18 5:0 Maierhofer (Stanik, Steinmann) (PP1), 25:02 6:0 Maierhofer (Steinmann, Beck), 26:24 7:0 Spies (Krumpe, Stelzmann) (SH1), 30:12 8:0 Maierhofer (Lode, Steinmann), 31:07 9:0 Lode (Danzer), 34:29 10:0 Maierhofer (Stanik, Steinmann), 35:54 11:0 Kirsch (Heinlein, Stelzmann), 39:40 12:0 Stelzmann (Krumpe, Spies), 53:50 13:0 Stanik (Maierhofer, Thalmeier), 54:55 14:0 Lode (Bosecker, Dietrich), 57:66 15:0 Steinmann (Maierhofer, Stanik).
  • Strafzeiten: Starbulls 4 – Füssen 10.

01.12.19 – EV Füssen – Starbulls Rosenheim 0:3 (0:0/0:2/0:1)

  • Tore: 29:30 0:1 Steinmann (Maierhofer, Heinlein), 37:19 0:2 Danzer (Geischeimer), 59:53 0:3 Steinmann (Dietrich, Stelzmann).
  • Strafzeiten: Füssen 38 +10 (Simon + 25 MS (Reilender) – Starbulls 20 + 10 (Thalmeier).

Jugend feiert 6-Punkte-Wochenende mit zwei Heimsiegen

Das Jugend-Team der Starbulls Rosenheim feierte am vergangenen Wochenende mit den beiden Heimsiegen ein 6-Punkte-Wochenende. Am Samstag siegte die U17 mit 7:4 gegen den favorisierten ESV Kaufbeuren. Nach einem ausgeglichenen Auftaktdrittel und einem zwischenzeitlichen Rückstand drehte die U17 die Partie im zweiten Spielabschnitt und baute den Vorsprung im Schlussdrittel weiter aus. Im Duell mit Tabellenschlusslicht Füssen behielten die Starbulls dann am Sonntag nach einem erneut ausgeglichenen Auftaktdrittel am Ende deutlich mit 6:2 die Oberhand. Trainer Oliver Häusler sah eine geschlossene Mannschaftsleistung: „Beide Spiele waren insgesamt in Ordnung. Wir freuen uns, dass wir dieses Wochenende so viele Tore schießen konnten. Die Moral und der Charakter der Mannschaft waren wie gewohnt hervorragend und auch das Passspiel war im Vergleich zu den vorherigen Wochen besser. Insgesamt haben wir in beiden Spielen zu viele Chancen gegen uns zugelassen, das darf uns so nicht passieren. Rückkehrer Simon Ellmaier und Neuzugang Johannes Plank tun uns in der Offensive gut.“

Die Spiele der Jugend im Detail

30.11.19 – Starbulls Rosenheim – ESV Kaufbeuren 7:4 (2:2/3:1/2:1)

  • Tore: 10:36 0:1 Kinzel (Hummel, Ditsch), 11:40 1:1 Mayr (Gottwald, Ellmaier), 15:21 2:1 Lorz (Gottwald, Ellmaier) (PP1), 19:08 2:2 Holzschneider (Lieske), 24:31 2:3 Diebolder (Matis, Marcovics), 28:31 3:3 Rehmer (Golob, Böhmer), 35:23 4:3 Tuma (Gottwald, Hecker), 37:33 5:3 Mayr (Krist), 48:36 6:3 Krist (Lorz, Mayr), 51:05 6:4 Matis (Diebolder), 52:54 7:4 Ellmaier (Krist, Lorz) (PP1).
  • Strafzeiten: Starbulls 6 – Kaufbeuren 14.

01.12.19 – Starbulls Rosenheim – EV Füssen 6:2 (1:1/3:0/2:1)

  • Tore: 04:08 1:0 Krist (Ellmaier, Mayr) (PP1), 18:01 1:1 Moor (Dick) (PP1), 27:48 2:1 Rehmer (Jung), 28:33 3:1 Plank (Raab), 39:12 4:1 Krist (Mayr, Ellmaier) (PP1), 41:56 4:2 Dick (Moor, Korotchenko), 51:27 5:2 Ellmaier (Krist, Mayr) (PP1), 56:16 6:2 Krist (Hecker, Mayr).
  • Strafzeiten: Starbulls 6 +10 (Lorz) – Füssen 12.

Schüler kehren mit zwei Niederlagen aus Freiburg und Schwenningen zurück

Die Schüler der Starbulls Rosenheim mussten am vergangenen Wochenende in den beiden Auswärtsspielen in Freiburg und Schwenningen jeweils Niederlagen hinnehmen. Am Samstag kam die U15 in Freiburg nach einer langen Anreise gut ins Spiel und war über 60 Minuten spielbestimmend, unterlag am Ende aber knapp mit 2:3 aufgrund einer zu nachlässigen Chancenverwertung. Im zweiten Auswärtsspiel des Wochenendes unterlagen die Schüler dann am Sonntag mit 3:6 bei den Schwenninger Wild Wings. In einem munteren Spiel startete Schwenningen gut in die Partie, die Starbulls kämpften sich ab dem zweiten Drittel durch eine engagierte und läuferisch starke Leistung zurück ins Spiel. Trainer Martin Reichel sah trotz der Niederlagen eine engagierte Leistung: „Am Samstag in Freiburg waren wir die bessere Mannschaft, hatten aber Probleme bei der Chancenverwertung. Der Sieg für Schwenningen am Sonntag geht in Ordnung, allerdings haben wir uns ab dem zweiten Drittel mit einer läuferisch guten Leistung zurück in die Partie gekämpft. Insgesamt haben wir leider beide Spiele verloren, aber trotzdem hat mir gut gefallen, dass die Mannschaft engagiert gespielt, gekämpft und hart gearbeitet hat.“

Knaben: Auftaktsieg zum Start der Meisterrunde

Nach einer perfekten Vorrunde sind die Knaben der Starbulls Rosenheim mit einem klaren 9:3 Auswärtssieg beim Deggendorfer SC in die Verzahnungsrunde um die süddeutsche Meisterschaft gestartet. Nach einem etwas nervösen, aber sehr motivierten Start in die Partie zeigte sich die U13 von Beginn an spielbestimmend, konnte ihr Chancenübergewicht im ersten Drittel aber noch nicht nutzen. Mit jeweils vier Treffern im Mittel- und Schlussdrittel entschieden die Starbulls dann die Partie. Trainer Andreas Schneider war im Anschluss sehr zufrieden: „Ich muss der Mannschaft ein großes Lob aussprechen. Sie haben sehr gut gespielt.“

Kleinschüler belegen zweiten Platz bei fünftem Pflichtturnier

Nach bisher vier Turniersiegen belegten die die U11-Kleinschüler der Starbulls Rosenheim beim fünften Pflichtturnier der laufenden Saison den zweiten Platz, führen aber weiter die Gesamttabelle an. Nach einem starken Auftakt mit einem klaren 7:0 Sieg gegen den TEV Miesbach zeigten die jungen Starbulls im zweiten Spiel gegen den ERSC Ottobrunn eine schwache läuferische Leistung und trennten sich 2:2 unentschieden. Zum Abschluss unterlagen die Kleinschüler dann nach einem guten und engagierten Spiel knapp dem starken EHC Klostersee.

Kleinstschüler: Drittes Pflichtturnier in Bad Aibling

Die jüngsten Starbulls im Spielbetrieb aus der Altersklasse der U9-Kleinstschüler zeigten am vergangenen Samstag beim dritten Pflichtturnier der laufenden Saison in Bad Aibling erneut engagierte Leistungen und hatten viel Spaß. Zum Auftakt trennten sich die Kleinstschüler nach einer guten Partie von beiden Mannschaften unentschieden mit dem starken EHC Klostersee. In den weiteren Partien gegen den TEV Miesbach und die Gastgeber der Aibdogs Bad Aibling feierte die U9 dann souveräne Siege. Trainer Simon Heidenreich zeigte sich insgesamt zufrieden: „Insgesamt haben die Jungs wieder sehr gut gespielt und auch weitgehend die Vorgaben gut umgesetzt. Lediglich als Klostersee einige Tore erzielt hat und teilweise im Spiel gegen Miesbach war die Mannschaft ein bisschen wild. Der Einsatz und die Spielfreude waren in allen Partien vorhanden und alle Beteiligten hatten großen Spaß.“

Bericht und Foto: Starbulls Rosenheim

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!