Landwirtschaft

Junge Landwirte: „Landwirtschaft ist mehr als du denkst“

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

57 junge Landwirtinnen und Landwirte haben heute auf dem Münchner Marienplatz gemeinsam mit Verbrauchern einen Blick in die Zukunft der Landwirtschaft geworfen. Unter dem Motto „WIR sind Zukunft – Landwirtschaft ist mehr als du denkst“ haben sie mit Oberbürgermeister Dieter Reiter und Passanten über ihre Arbeit und ihre Zukunftsaussichten diskutiert.

„Uns ist es ein großes Anliegen, mit den Verbrauchern ins Gespräch zu kommen und ihre Wünsche und Anregungen für eine zukünftige Landwirtschaft zu erfahren“, sagte Christof Maier, Junglandwirt aus Isny im Allgäu.

Die jungen Leute gaben an Informationsständen einen Überblick über die verschiedensten Bereiche der Landwirtschaft. Da die Junglandwirte von Betrieben mit verschiedensten Schwerpunkten kommen, präsentierten sie alle landwirtschaftlichen Erzeugungsbereiche vom Milchvieh über Schwein, Ackerbau, Forstwirtschaft und Energiegewinnung. An einem sieben Meter hohen Zukunftsbaum konnten die Passanten ihre Wünsche und Anregungen für eine zukünftige Landwirtschaft hängen, sich beim Butter machen versuchen und ein gesundes Frühstück mit Erzeugnissen aus heimischer Produktion probieren.

„Wir möchten Landwirtschaft für Verbraucher erlebbar machen und dabei Rede und Antwort stehen“, sagte Rowena Hegner, Junglandwirtin aus Marktleuthen im Landkreis Wunsiedel. Die Besucher konnten zum Beispiel am Infostand zur Tierhaltung eine virtuelle Stallführung mitmachen, Futtermittel riechen und fühlen.

Die jungen Frauen und Männer informierten auch über das Berufsfeld Hauswirtschaft – eine Ausbildung, die mit der landwirtschaftlichen Ausbildung eng in Verbindung steht und auch attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten bietet.

Der Herrschinger Grundkurs ist eine zehnwöchige Weiterbildung für junge Menschen mit landwirtschaftlichem Hintergrund, die jedes Jahr im Haus der bayerischen Landwirtschaft in Herrsching stattfindet. Kernthemen des Kurses sind Persönlichkeitsentwicklung, Rhetorik und politische Bildung. Am diesjährigen Jubiläumskurs nahmen 57 junge Leute aus ganz Bayern, sowie aus Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Russland teil. Neben dem Programm in Herrsching sind auch Studienreisen Teil des Kurses, die nach Berlin, Brüssel und zum ersten Mal nach Rom geführt haben. Die Marienplatz-Aktion, mit der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Dialog zwischen Landwirtschaft und Gesellschaft intensivieren wollen, stellt einen besonderen Höhepunkt dar, bevor der Kurs am 15. März 2019 offiziell endet.

Bericht: Bayer. Bauernverband – Fotos: Bayerischer Bauernverband und Herrschinger Grundkurs

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.