Leitartikel

Julian Richter zum 80. Geburtstag unterwegs

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Frasdorfs jüngster Ehrenbürger, der Senior-Chef der Firma Richter Spielgeräte, Julian Richter wurde von seinen rund 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu seinem 80. Geburtstag in besonderer Weise überrascht und geehrt. Mit Oldtimer-Fahrzeugen aus der Sammlung des Jubilars ging es einen Tag lang auf Reise durch den Chiemgau und zu langjährigen Geschäftsfreunden. Nach einer ersten Brotzeit-Station bei der Maschinenbau-Firma Dirsch in Rimsting-Burgersdorf war der nächste Aufenthalt beim Sägewerk Rinser. Beim dortigen gemütlichen Beisammensein und bei Wildenwarter Blasmusik erzählte Julian Richter senior über die Entstehungsgeschichte und Entwicklung seiner Firma, die als Ein-Mann-Betrieb in der alten Bachhamer Schmiede begann. „Meine ersten Mitarbeiter waren der Dettl Sepp (Josef Huber) und Hans Summerer aus Mitterweg, Letzterer wurde zu meinem väterlichen Freund. Schon bald wurden die Räumlichkeiten zu klein und so kam es über den Kontakt zu Josef Buchauer Ende der 60er-Jahre zum Umzug in die Dorfmitte von Frasdorf. Die Zusammenarbeit mit dem Sägewerk Rinser und der Familie Fischer war von Anfang an sehr gut, in Kaltenbach wurden damals noch die hölzernen Bierkisten hergestellt“. Auf die Frage, wie sich Julian Richter den bis heute anhaltenden Firmenzuwachs und Erfolg erklärt, sagte er: „Ein Großteil der guten Qualität ist auf die Ruhe und Freundlichkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zurückzuführen. Dazu kommt, dass wir mit unseren Partnerfirmen eine beständige Zusammenarbeit haben, die auf gegenseitiges Vertrauen und auf Freundschaft aufgebaut ist“. Die Spielgeräte der Firma Richter sind derzeit zu 50 Prozent aus Holz, stark im weltweit vertriebenen Sortiment sind auch Wasserspielgeräte. Der Überraschungs-Tagesausflug des gesamten Betriebes endete mit einem gemütlichen Beisammensein im Privathaus der Familie Richter auf dem Sagberg. Coronabedingt wurden die Geburtstags-Feierlichkeiten  mit Familie, Verwandten und Freunden an verschiedenen Tagen abgehalten. Auch nach seinem 80. Geburtstag ist Julian Richter noch tatkräftig und aktiv in seiner Frasdorfer Firma mit dabei.

Fotos:  Hötzelsperger –  Eindrücke von der Ausfahrt der Betriebsangehörigen der Firma Spielgeräte Richter beim Sägewerk Rinser in Kaltenbach

  1. Julian Richter senior in Prien-Kaltenbach
  2. Julian Richter mit seiner Partnerin Tatjana Petric
  3. Feier in Kaltenbach mit Wildenwarter Blasmusikanten
  4. Unterwegs mit Oldtimer-Fahrzeugen

Weitere Informationen:  www.richter-spielgeraete.de

Spielgeräte aus Frasdorf mit höchsten Qualitätsansprüchen  –  Fa. Richter über die Fa. Richter:  

Seit nunmehr 50 Jahren liegt unsere Kompetenz in der Planung, Gestaltung und Ausstattung von attraktiven und kindgerechten Spielräumen. In unserem familiengeführten, handwerklich orientierten Betrieb entstehen auf der Basis unserer Kenntnisse und Fertigkeiten in Zusammenhang mit dem Material Holz einzigartige Spielgeräte fernab industrieller Fertigungsprozesse. Mit einem ganz besonderen Augenmerk auf Sicherheit, Stabilität, Umweltfreundlichkeit, Spielwert und Hölzer aus nachhaltig betriebener Forstwirtschaft werden im Unternehmen Richter von insgesamt über 100 Mitarbeitern Spielgeräte entwickelt, produziert und in über 20 Länder exportiert.

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!