Kultur

John Lennon in der Altöttinger Stadtgalerie

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Am Sonntag den 30. Juli gibt es einen Vortrag mit Musik von John Lennon, live interpretiert vom Trostberger Musiker Otto Hopfensperger, bekannt unter anderem aus der Formation „Timeless Acoustic“

Vortrag mit Musik von John Lennon, live interpretiert von Otto Hopfensperger

John Lennon war eine der bedeutendsten Persönlichkeiten der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Seine Botschaft ging aufgrund seiner außerordentlichen Popularität um die ganze Welt: Gib dem Frieden eine Chance, Liebe ist besser als Hass, Revolution ja, aber auf keinen Fall Gewalt. Besiegelt wurde diese Botschaft nicht zul etzt durch seinen frühen, gewaltsamen Tod, der ihn für nicht wenige in eine Reihe rückt mit Mahatma Gandhi und Martin Luther King. Wir wollen uns bei diesem Vortrag mit John Lennons Leben befassen, mit wichtigen Ereignissen und Stationen, mit seinen Licht- und Schattenseiten, vor allem aber mit seiner Botschaft, mit seiner Utopie von einer besseren Welt. Dazu gibt es immer wieder Musik von John Lennon, live gespielt und interpretiert von Otto Hopfensperger.

Sonntag 30.07.2017  Beginn 15.00 Uhr

Unkostenbeitrag: 8,00 € p.P. inkl. Eintritt in die Ausstellung

Weiterer Termin für alle Musikfans:
Mittwoch, 2. August um 17.30 Uhr: „John Lennon – Komponist und Musiker“, musikalische Führung durch die Ausstellung mit Annemarie Haunz von der Max-Keller-Berufsfachschule für Musik.

Unkostenbeitrag: 8,00 € p.P. inkl. Eintritt in die Ausstellung

Zur Ausstellung:

Über John Lennon wurde schon viel geschrieben und ebenso zahlreich sind die Mythen, die sich um ihn ranken. Er war Komponist, Künstler, Dichter, Zeichner, Träumer, Visionär, Musiker und Politaktivist.

Die Ausstellung „Imagine – John Lennon“ begleitet den Künstler durch alle Stationen seines Lebens und künstlerischen Schaffens. Viele Augenblicke, Ereignisse und Stationen seines Lebens – von den ersten Erfolgen in Liverpool und St. Pauli mit den Beatles bis zu den innovativen Soloauftritten und seinem Leben mit Yoko Ono, der großen Liebe seines Lebens – sind in dieser Ausstellung festgehalten und ästhetisch anspruchsvoll inszeniert. Von den ersten Auftritten im Hamburger Star-Club 1960 bis zu seinem Tod in Manhattan 1980, zeigen sorgfältig ausgewählte Objekte, Fotografien, Handschriften, Zeichnungen und Filme den Menschen hinter dem Mythos, zeigen John Lennon als legendäres und schillerndes Symbol der 1960er und 1970er Jahre. Eine Ausstellung der Ernst Barlach Museumsgesellschaft Hamburg in Kooperation mit der Stadtgalerie Altötting.

Öffnungszeiten:

Mittwoch – Freitag: 14 – 17 Uhr

Samstag/Sonntag/Feiertag 11 – 16 Uhr
Eintrittspreis: 5,00 € Erwachsene, 3,00 € Schüler/Studenten ermäßigt

Fotos:

© Bob Gruen, John Lennon on the roof of his New York apartment in 1974

„Imagine“ – John Lennons Botschaft für eine bessere Welt

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten.