Landwirtschaft

JHV Obst- und Gartenbauverein: Rekordernte am Samerberg

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Pünktlich um 19.30 Uhr begrüßte der 1. Vorstand des Obst- und Gartenbauvereins Samerberg (OGV) im Namen der Vorstandschaft des Vereins alle anwesenden Mitglieder, Ehrengäste und Abordnungen der benachbarten Gartenbauvereine zur 123. Jahreshauptversammlung

Nach den Berichten der Schriftführerin Stephanie Eckert und der Kassenverwalterin Annelies Stuffer gab 1. Vorstand Simon Mayer Auskunft über die Obsternte 2018. Die Obsternte ist am Samerberg sehr, sehr gut ausgefallen. Ende März hatte es zwar noch Schnee gegeben aber dann zur Obstbaumblüte blieb es frostfrei und auch die Eisheiligen blieben aus und die Bienen konnten fliegen. Sogar die Kirschen hatten eine Rekordernte. Mit der vereinseigenen Obstpresse wurden ca. 15.000 Liter Apfelsaft produziert. Die sehr gute Ernte hatte aber auch ihre Schattenseiten. Viele Obstbäume hielten den gewaltigen Ertrag nicht stand. Es wurden manche mir Stangen unterspreitzt, trotzdem brachen große Astteile ab oder große Obstbäume vielen komplett um. Mayer riet der Versammlung abgebrochene Äste fachgerecht abzuschneiden und den Baum wieder in Form zu bringen.

Die vom Verein angebotenen Baum und Sträucher Bestellungen wurden auch 2018 wieder gerne von den Mitgliedern angenommen. Ergebnis: ca. 100 neu gepflanzte Obstbäume und viele weitere Sträucher am Samerberg.

Mayer zeigte sich hocherfreut über 20 neue Mitglieder im vergangenen Jahr und wies daraufhin, dass die Zahl des OGV auf 284 Mitglieder angewachsen ist und das Garteln mehr denn je im Trend ist.

Ein Landwirtschaftsweg mit ca. 25 Informationstaferln wird jetzt im Frühjahr erstellt. An einer Tafel beteiligt sich der Obst- und Gartenbauverein mit dem Thema – Streuobst am Samerberg. Alle Taferl können im Zuge eines Hoffestes am 28.04. beim Estermann Hof in Grainbach angeschaut werden bevor sie dann an ihren Plätzen festgemacht werden. Der Tag der offenen Gartentür ist am Sonntag den 30. Juni in Pfaffing und in Edling. An einem Samstag, Mitte Juni wird der Obst- und Gartenbauverein mit Privatautos nach Hittenkirchen fahren und den wunderbaren Schaugarten der ehemaligen Samerbergerin Kathi Bauer besuchen. Termin steht dann zeitnah im OVB.

Mayer berichtet das am Dienstag den 06. August der Vereinsausflug in den Schlossgarten und Schloss Hellbrunn bei Salzburg stattfindet. Reservierungen nimmt Busunternehmen Rieder gerne entgegen. Mayer blickte auch zurück auf den Baumschneidekurs am 16. März bei dem 24 Interessierte im Obstgarten von Michael Staber in Geisenkam den fachgerechten Schnitt der Obstbäume erlernten.

Einen Blumenschmuck Wettbewerb wird es auch 2019 wieder geben mit dem Thema „Mein blühender Eingang“.

Vorausblickend auf den Kindergartenneubau wird sich der Obst- und Gartenbauverein mit einem grünen Klassenzimmer einbringen. 2 Hochbeete und ca. 6 Obstbäume als Spende vom OGV werden der Grundstock für einen Teil des Kindergartens der ganz der Natur verschrieben ist. Mayer ist es wichtig das zukünftige Generationen sich für Natur und gesunde Ernährung interessieren.

3 treue Mitglieder wurden für ihre 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Dies sind Anni Heiß, Irger Alois und Stuffer Hans.

Die turnusgemäßen Neuwahlen erbrachten folgendes Ergebnis:

1.Vorstand Mayer Simon, 2.Vorstand Agnes Astner, neue Schriftführerin ist Irmi Wallner, neuer Kassier ist Matthias Schmid und neue Beisitzerin ist Regina Stuffer. Gerlinde Mayer und Peter Köpke fungieren weiterhin als Beisitzer. Als Kassenprüfer wurden Hildegard Bauer und Irmi Ull gewählt.

Kreisfachberater Roman Pröll referierte über „die Amerikanisierung der Landschaft“ , er bat alle Gartler, die Natur zu schützen und den Flächenfraß zu verhindern.

Ein Highlight ist immer die Diashow der Aktivitäten Vereins, des Ausflugs und dem Blumenschmuckwettbewerb.

Dann wurde es spannend: Simon Mayer und Agnes Astner, 2. Vorständin verkündeten die Preisträger des letztjährigen Blumenschmuckwettbewerbes.

Die fachkundige Jury aus Tirol kam zu folgenden Bewertungen:

Den 1. Platz belegte Marianne Maurer aus Anker, den 2. Platz Irmi Wallner vom Duftbräu und 3. Platz Kathi Stuffer aus Schweisteig. Einen herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger, Sie wurden für Ihre Leistungen jeweils mit einer Urkunde einen Gutschein und einen schönen Blumenstock belohnt die vom Kreisfachberater Roman Pröll überreicht wurden.

Simon Mayer bedankte sich dann im Namen der gesamten Vorstandschaft für das zahlreiche Erscheinen und wünschte ein gutes Gartenjahr und eine reiche Obst und Gemüseernte 2019.

Alle Besucher durften sich anschließend einen schönen Blumenstock mit Nachhause nehmen.

Bericht und Fotos: Obst- und Gartenbauverein Samerberg

 

 

 

 

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.