Leitartikel

JHV: Bürger und Polizei in Prien und Umgebung

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Das Zusammenwirken von Bürgern und Polizei zur Sicherheit in der Region ist seit 26 Jahren Hauptanliegen für den Verein „Sicherheitsgemeinschaft Bürger und Polizei im Dienstbereich der Polizeiinspektion Prien e.V.“ und soll es auch fortan bleiben – dies war der sehr gut besuchten Jahresversammlung im Gasthaus Schützenhaus zu entnehmen. Die für diesen Abend vorgesehenen und turnusgemäß anstehenden Neuwahlen wurden satzungskonform, in Abstimmung mit der Vorstandschaft und letztlich auch durch das einstimmige Votum der Versammlung um ein Jahr verschoben.

Grund und Argument für die Neuwahl-Verschiebung war unter anderem auch die bevorstehende Kommunalwahl im kommenden Frühjahr, zumal inzwischen bekannt ist, dass Priens Bürgermeister Jürgen Seifert nicht mehr kandidiert, er aber derzeit das Amt des Zweiten Vorsitzenden des Vereins bekleidet. Erster Vorsitzender, Bernaus Alt-Bürgermeister Klaus Daiber bedankte sich bei den Mitgliedern für die Zustimmung und versprach, in maximal einem Jahr die neue Vorstandschaft wählen zu lassen. Die derzeitige Vorstandschaft hat sich aber auch ohne Wahlen verändert, denn in der Dienststellenleitung der Polizei-Inspektion Prien hat es einen Wechsel gegeben. Dieter Bezold, der dreieinhalb Jahre der PI Prien voranstand, ging in den Ruhestand, so dass seine Nachfolgerin Karin Walter kraft Amtes in das Vorstands-Team nachrückte. Im Rahmen der Versammlung stellte sich die Polizei-Hauptkommissarin Karin Walter vor. Wie die Flintsbacherin ausführte, führte ihr beruflicher Weg über Bad Aibling, über die Kripo Rosenheim, nach Diensten im Präsidium und über die Heimat-Dienststelle Brannenburg an den Chiemsee, sie ist seit 1. Oktober Priener Dienststellenleiterin in Prien. „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit zumal ich sehr positive Erfahrungen gesammelt habe bei der Sicherheitsgemeinschaft in meinem Inntal, auch dort bin ich Mitglied“ – so Karin Walter, die von der Priener Gemeinschaft mit Blumen willkommen geheißen wurde. Zeitgleich wurde ihr Vorgänger Dieter Bezold mit einem Gutschein verabschiedet. Bezold seinerseits sagte: „Es war mir nicht nur eine Ehre, ich war insgesamt 43 Jahre Polizist, unsere Aufgabe hat durch den Verein an Ansehen gewonnen und noch eins: Prien ist ein vorzüglicher Arbeits- und Lebensplatz“. Mit dem Hinweis auf das gestiegene Image meinte Bezold das ebenfalls anwesende Vereins-Ehrenmitglied Peter Wendl, der vor einigen Monaten vom Bayerischen Innenminister Dr. Joachim Herrmann die Bayerische Staatsmedaille „Stern der Sicherheit“ überreicht bekam.

Ein weiteres Vorbild im Sinne der Sicherheitsgemeinschaft war ein junges Priener Ehepaar, das namentlich nicht öffentlich genannt werden will und das Vorsitzender Klaus Daiber ob ihres couragierten Handelns auszeichnete. Das Ehepaar war in der Halloween-Nacht 2018 nicht nur aufmerksam, sondern auch mutig. Als nämlich im Priener Zentrum in einem Fotogeschäft ein Schaufenster eingeworfen und die darin bewahrten und wertvollen Kameras gestohlen wurden, setzten die Beobachter  eine Notrufmeldung ab und hielten fortan mit der Polizei telefonischen Kontakt. Die dabei übermittelten Informationen führten dazu, dass die vier Jugendlichen noch in der selbigen Nacht in Prien gefasst und das Diebesgut sichergestellt werden konnte. Mit einer Urkunde sowie mit Prienavera-Gutscheinen  und Blumen wurde dem richtig handelnden Ehepaar gedankt.

268 Mitglieder hat die Sicherheitsgemeinschaft Bürger und Polizei derzeit, deren Schatzmeister Alexander Hagenbrock und Schriftführer Peter Fenzl konnten überaus zufriedenstellende Berichte abgeben.  Vorsitzender Klaus Daiber hatte allen Grund, dankbar zurück zu blicken. So waren Senioren-Fahrsicherheits-Trainings-Veranstaltungen, Vorträge zu „Gefahren im Internet“, Zusammenkünfte mit praktischen Tipps zu „Ladungs-Sicherheit im Verkehr“ sowie ein von Peter Fenzl nach Wien bestens organisierter Vereinsausflug einige der Vereins-Schwerpunkte.

Fotos: Hötzelsperger – 1. Verabschiedung von Dieter Bezold durch Vorsitzenden Klaus Daiber – 2. Willkommens-Blumen für Karin Walter, sie ist kraft Amtes neues Mitglied in der Vorstandschaft.

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!