Leitartikel

„jetzt red i“ am 6. Oktober in Aschau i. Chiemgau – wer macht mit?

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

„jetzt red i“ kommt am Mittwoch, 6. Oktober nach Aschau i. Chiemgau  – Tilmann Schöberl und Franziska Eder diskutieren mit Ihnen über das Thema:  Nach dem Wahlkrimi – Das erwarten wir jetzt von der Politik!
Bei der SPD war der Jubel am Wahlabend groß. Die Genossen haben gewonnen – doch ob sie am Ende auch den Kanzler stellen werden, ist noch nicht gewiss. Olaf Scholz gibt sich aber siegessicher und will ein Ampel-Bündnis schmieden. Die CDU unter Kanzlerkandidat Armin Laschet hat dagegen eine historische Wahlniederlage einstecken müssen. Und auch für die bayerische Schwesterpartei lief es nicht besser: Nie zuvor hat die CSU bei einer Bundestagswahl so schlecht abgeschnitten. Auch in den traditionellen Hochburgen in Oberbayern – der einstigen „Herzkammer der CSU“ – musste die Partei von Markus Söder schwere Verluste hinnehmen. Besonders hart wurde sie beispielsweise im Wahlkreis Rosenheim abgestraft. Hier stürzte die CSU gegenüber der letzten Bundestagswahl um fast 10 Prozentpunkte ab. Und trotzdem hoffen einige in der Union noch auf das Kanzleramt – als stärkster Partner in einer möglichen Jamaika-Koalition. Denn Kanzlermacher sind FDP und Grüne. Beide Parteien haben dazu gewonnen – vor allem bei den jungen Wählern – und werden nun als Koalitionspartner gebraucht, auch wenn sie in ihren politischen Überzeugungen weit auseinanderliegen. Deshalb rechnen Beobachter mit schwierigen Verhandlungen – egal, ob es am Ende auf eine Ampel oder Jamaika hinausläuft.
Doch wie genau soll die Politik der Zukunft ausschauen – roter, grüner oder doch liberaler? Wie geht das alles zusammen? Welche Regierungskoalition wünschen sich die Bayern? Klimaschutz, soziale Gerechtigkeit, Steuerpolitik, Landwirtschaft oder Digitalisierung – welche Themen brennen den Menschen besonders unter den Nägeln? Kann die CSU das Vertrauen der Wähler zurückgewinnen? Was erwarten die Bürgerinnen und Bürger jetzt von der Politik?

Über diese und andere Fragen diskutieren bei „jetzt red i“ Bürgerinnen und Bürger live u.a. mit Uli Grötsch, Bundestagsabgeordneter und Spitzenkandidat der BayernSPD am Mittwoch, 6. Oktober 2021 in der Festhalle Aschau, An der Festhalle 6, 83229 Aschau im Chiemgau Einlass: 19.15 Uhr, Sendungsbeginn: 20.15 Uhr Kostenlose Karten reservieren Sie via E-Mail an jetztredi@br.de oder unter 089/5900-25299 (Montag – Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr). Sagen Sie uns Ihre Meinung unter www.facebook.com/BR24 oder schreiben Sie eine Mail an jetztredi@br.de.

Bericht und Foto: BR/Ralf Wilschewski – Tilmann Schöberl und Franziska Eder moderiren die Sendung “Jetzt red i” am Mittwoch, 6. Oktober in Aschau i. Chiemgau.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!